weather-image

Favorit Tobi Kohler scheitert im Viertelfinale

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Die besten Schüler-A-Spieler von Trostberg mit (von links) Thomas Trenker (4.) und Timo Kollmannsberger (3./beide TSV Stein/St. Georgen), Sieger Moritz Guggenhuber (SV DJK Kolbermoor) und Marcus Brunnauer (2./SV Oberteisendorf).

Der Tischtennis-Nachwuchs ging bei der Bezirksmeisterschaft in Trostberg an die Platten. Dank Hauptorganisatorin Ulrike Straßer und den helfenden Händen der Mitglieder des TSV Trostberg war ein reibungsloser Ablauf der Wettbewerbe gewährleistet. Aus dem Bezirk Oberbayern-Ost waren 54 Teilnehmer in der Landkreisturnhalle vertreten. Dazu gehören 14 Jugendliche, drei Mädchen, 15 A-Schüler, drei bei den A-Mädels sowie elf Schüler B und acht B-Schülerinnen.


Die Turnierleitung lag in den bewährten Händen des stellvertretenden Bezirksvorsitzenden Günther Egger und seinem Sohn Sebastian, Bezirksjugendwart. Sie zeigten sich enttäuscht darüber, dass von zehn gemeldeten Spielern aus Kolbermoor letztlich nur einer anreiste. »Wir wussten nicht, was mit den anderen los ist, es kam keine Absage«, so Sebastian Egger verwundert.

Anzeige

Die ersten Drei jeder Altersklasse qualifizierten sich für die Verbandsbezirkseinzelmeisterschaft (VBEM) – zusätzlich zu jenen, die bereits vorab die VBEM-Berechtigung erhielten. In einigen Kategorien haben sich daher mehr Spieler qualifiziert, beispielsweise bei den Schülerinnen B Lea Gerl (DJK Kammer) und bei den Jungen Maximillian Loof (SB Rosenheim) und Denis Sonnengrün (SV Haiming).

Der Topfavorit der Schüler A, Tobias Kohler vom SV Oberteisendorf, schied im Viertelfinale aus. Er unterlag mit 1:3 gegen Timo Kollmannsberger (TSV Stein/St. Georgen) und verpasste damit die VBEM. Sein Teamkollege Marcus Brunnauer gewann das Halbfinale gegen Kollmannsberger mit 3:1 und unterlag im Finale Moritz Guggenhuber vom SV DJK Kolbermoor.

Die Mädchen und die Schülerinnen A wurden mangels Beteiligung zu einem Wettkampf zusammengelegt, die Wertungen erfolgten dennoch getrennt. Aus dem ehemaligen Kreis 15 Reichenhall/Traunstein konnten sich drei Buben und zwei Mädchen qualifizieren: Marcus Brunnauer (SV Oberteisendorf), Timo Kollmannsberger (TSV Stein/St. Georgen), Rufus Hausmanninger (TSV Fridolfing), Josipa Galunic (TSV Chieming) und Lea Gerl (DJK Kammer). bit