weather-image
24°

Fans unterstützten Tobi Angerer

Große Unterstützung erhielt der Traunsteiner Skilangläufer Tobias Angerer bei der Nordischen Ski-WM. Der Tobi-Angerer-Fanclub war während der Titelkämpfe mit bis zu 25 Personen in Val di Fiemme, um den Weltklasse-Langläufer des SC Vachendorf bei seinen WM-Rennen zu unterstützen.

Sie unterstützten »ihren« Tobi: die Mitglieder des Tobi-Angerer-Fanclubs.

Zum Bedauern der Fans reichte es für Tobias Angerer bei der diesjährigen WM trotz toller Rennen nicht für eine Medaille. Bei seinem ersten WM-Auftritt im Skiathlon wurde er beim Sieg des Schweizers Dario Cologna nach einem engagierten Rennen starker Neunter, gerade einmal 12,4 Sekunden hinter dem Weltmeister.

Anzeige

Beim zweiten Rennen, dem 15-Kilometer-Einzelstart in der freien Technik, hatte er sich beim Griff in die Wachskiste vertan und aufgrund des falschen Materials keine Chance auf eine vordere Platzierung.

In der 4 x 10 km-Staffel schien nach den ersten drei Läufern Hannes Dotzler, Tobi Angerer und Tim Tscharnke eine Medaille möglich. Dann aber büßte Schlussläufer Axel Teichmann nach Stürzen und einem Stockbruch viel Zeit ein, und so musste sich das deutsche Quartett mit einem siebten Rang zufrieden geben.

Das abschließende 50-Kilometer-Rennen wurde vom überragenden Johann Olsson aus Schweden souverän gewonnen. Dahinter gab es eine größere Verfolgergruppe, in der Tobi Angerer immer mit dabei war. Am Ende reichte es trotz eines engagierten Rennens »nur« zu Platz 13 – mit nicht einmal 30 Sekunden Rückstand auf den dritten Rang.

Der Fanclub besuchte nicht nur die Langlaufwettbewerbe, sondern konnte unter anderem auch die Goldmedaille von Eric Frenzel in der Nordischen Kombination und auch die Silbermedaille beim Teamspringen der deutschen Skispringer bejubeln. »Das war eine toll organisierte WM«, so die Bilanz des Fanclubs.