weather-image
30°

Es läuft

1.0
1.0
Bildtext einblenden
Foto: pixabay/Symbolbild
Bildtext einblenden

Oh, jetzt haben wir also wirklich schon Mai! Bisher läuft meine Vorbereitung für meinen ersten Start über eine Kurzdistanz hervorragend. Mal abgesehen von ein paar kleineren Wehwehchen – aber das ist bei dem Trainingsumfang ja ganz normal.


Ich freue mich jetzt auf jeden Fall schon sehr darauf, dass ich in den nächsten Wochen endlich wieder im See schwimmen gehen darf! Und bin gespannt, ob das An- und Ausziehen des Neoprenanzugs diesmal auch schon besser gehen wird. Griffbereit liegt er jedenfalls schon einmal.

Anzeige

Und: Auch das erste Wechseltraining – also erst Laufen gehen und dann noch ein wenig Rad fahren – steht demnächst an. Meine Nachbarn werden wieder Augen machen!

Und, es geht jetzt halt wirklich schön langsam auf die Zielgerade, das wird mir die Tage auch wieder so richtig bewusst. Da klopft unsere Lauftrainerin Pamela Gutsch nämlich bei Andrea Seehuber, meiner Mitstreiterin, und mir, an – und zwar zwecks Terminabsprache für unseren zweiten Laktattest. Der wird Ende des Monats bei h/p/Cosmos in Nußdorf sein. Und da kommt's dann auf, ob ich auch wirklich richtig und ausreichend trainiert habe. Aber Pamela schickt gleich noch hinterher. Wenn nicht, »dann hat Bernd noch genug Zeit, mit den Trainingsplänen zu reagieren«. Also: Dann kann ja eigentlich schon nichts mehr schiefgehen! Stephanie Brenninger

Unsere Sportredakteurin Stephanie Brenninger wagt den nächsten Schritt. Sie ist weiterhin im Programm »Local Heroes« der Wechselszene dabei, dem Veranstalter des Eberl-Chiemsee-Triathlons. In diesem Jahr heißt das für sie, dass sie am Sonntag, 24. Juni, beim Chiemsee-Triathlon das erste Mal über die Kurzdistanz starten wird. Sie muss dabei 1,5 km schwimmen, 40 km Rad fahren und 10 km laufen.