weather-image
20°

Erstmals findet auch ein Volkslauf statt

0.0
0.0

Nach massiven Einschränkungen durch das Hochwasser im Vorjahr kehrt der Wössner Halbmarathon des SV Unterwössen jetzt in seiner dritten Auflage auf die ursprüngliche Laufstrecke zurück. Am 21. September um 10 Uhr fällt der Startschuss am Sportplatz in Unterwössen.


Die Strecke verläuft flach und zu 40 Prozent über Wald- und Forstwege. Sie ist in zwei Runden zu durchlaufen. Nach dem Massenstart führt der 10,5 Kilometer lange Rundkurs über den Zollweg und die Wetterkreuzstraße, dann in Richtung Süden über Burgweg und Grabmühlstraße.

Anzeige

Von dort geht es über den Fehlbachweg wieder zurück Richtung Ortszentrum und am Wössner Bach entlang bis zur Hauptstraße. Entlang der Tiroler Achen geht es zur Achenbrücke. Weiter führt der Lauf über den kleinen Bichl hinunter zur Windseestraße. Über diese gelangen die Läufer zum Flugplatz und umrunden diesen. Am Flugplatzende geht es über den Streichenweg zurück zum Sportplatz.

Zielschluss ist um 13 Uhr. Die Siegerehrung schließt sich gegen 13.30 Uhr an. Der Halbmarathon wird in Altersklassen gewertet. Alle Teilnehmer nehmen an einer Startnummerntombola mit wertvollen Preisen teil.

Nach dem Halbmarathon starten um 10.15 Uhr die Teilnehmer des 1. Wössner Volkslauf. Sie laufen nur eine Runde auf der Halbmarathonstrecke (10,5 Kilometer). Weitere Informationen zu den beiden Läufen gibt es im Internet unter www.wössner-halbmarathon.de. lukk