weather-image
25°

Erster Sieg in der Frühjahrsrunde

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Er war der überragende Mann auf dem Platz: Thomas Nawratil (rechts, im Zweikampf gegen Traunwalchens Spielertrainer Gerry Straßhofer) erzielte alle drei Treffer beim ersten Sieg des SV Ruhpolding in der Frühjahrsrunde. (Foto: Wirth)

In seinem letzten Heimspiel in der zu Ende gehenden Fußball-Kreisklasse Gruppe IV konnte der SV Ruhpolding den lang ersehnten Sieg im Jahr 2014 einfahren. Der TSV Traunwalchen wurde mit 3:1 bezwungen. Doch nach einem Erfolgserlebnis für die Gastgeber sah es lange Zeit nicht aus.


Das lag vor allem daran, dass das Nachholspiel vom 25. Spieltag auf beiden Seiten sehr schläfrig begann und zunächst wie ein lustloses Gekicke wirkte. Schließlich ging es für die beiden A-Klassen-Aufsteiger um nichts mehr. Mit zunehmender Spieldauer erhöhte sich die Qualität der Begegnung und die Platzherren übernahmen mehr und mehr die Kontrolle.

Anzeige

In der 12. Minute gab es für die Ruhpoldinger die erste gute Möglichkeit durch Thomas Nawratil, doch sein Kopfball segelte knapp über die Querlatte hinweg. Drei Minuten später bot sich auf der Gegenseite für Sebastian Mirbeth eine Gelegenheit aus der Ferne, doch sein Flachschuss ging knapp am linken Pfosten vorbei. In der 22. Minute kam Jonas Neuhofer für den SVR zu einer Möglichkeit, doch dessen zweimaliger Versuch blieb ohne Erfolg. Zwei Minuten später vereitelte Ruhpoldings Torhüter Tobi Freimoser eine Riesenmöglichkeit von Michael Neuhauser.

Die beste Chance für die Ruhpoldinger in der ersten Spielhälfte hatte Christian Kecht in der 31. Minute nach einem kurzen Querpass von Nawratil in den Lauf, doch den Abschluss machte der SVR-Kapitän zu ungenau und so landete der Ball nur im Außennetz. Kurz vor der Pause gelang den Gastgebern schließlich doch die Führung: Thomas Nawratil versuchte einen Freistoß an der Strafraumlinie mit Wucht zu versenken, doch Andreas Szanda im TSV-Tor konnte zunächst abwehren. Der Ball landete erneut bei Nawratil, der sich diese Chance diesmal nicht nehmen ließ und platziert zur 1:0-Pausenführung traf.

Die ersten Minuten der zweiten 45 Minuten gehörten klar den Gästen. So kamen die Traunwalchner zu einigen guten Chancen. Die Beste hiervon hatte Michael Neuhauser nach vorangegangenem Doppelpassspiel (51.). In der 61. Minute folgte schließlich der Ausgleich durch Jakob Zimmermann, der durch einen schnell weitergeleiteten Ball von Neuhauser geschickt wurde und lässig an Freimoser zum 1:1 einschob.

Der Gegentreffer rüttelte den SVR nun endgültig wach. Von nun an waren die Gastgeber wieder Herr über die Partie. Drei Minuten nach dem Ausgleich ergab sich eine dicke Doppelchance für Nawratil und Kecht, doch beide Versuche blieben in den Abwehrbeinen der Traunwalchner hängen. Bis zur Schlussphase der Partie gab es zwar immer wieder vereinzelte gute Aktionen auf beiden Seiten, doch fehlte es an Spritzigkeit und Ideen, um zum Torabschluss zu kommen.

In der 83. Minute fegte ein Freistoß von Nawratil haarscharf über das TSV-Gehäuse hinweg. Die Vorentscheidung folgte dann in der 88. Minute nach einem Eckball von Graßl, den wiederum Nawratil gekonnt zur 2:1-Führung per Kopf verwertete. Auch der Treffer zum 3:1-Endstand ging auf das Konto des SVR-Angreifers. Aus einem Konter über Jost und dessen Hereingabe konnte Nawratil in der Nachspielzeit den ersten Sieg für die Ruhpoldinger in diesem Jahr mit einem weiteren Treffer per Kopf perfekt machen.