weather-image
15°

Erster Sieg im 21. Spiel

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Spielertrainer Herbert Wagner (Mitte) feierte mit seiner Mannschaft den ersten Heimsieg gegen den TSV Weilheim. (Foto: Seidl)

Die Handballer des SBC Traunstein können doch noch gewinnen: Das Team von Spielertrainer Herbert Wagner und Co-Trainer Markus Münch feierte in der Landesliga Süd einen verdienten Heimerfolg im Kellerduell gegen den TSV Weilheim. Obwohl der Abstieg in die Bezirksoberliga für den Sportbund bereits vor dem Spieltag feststand, wollten die Kreisstädter gegen den Vorletzten vor eigenem Publikum unbedingt den ersten Saisonsieg im 21. Anlauf einfahren.


Allerdings hatte Spielertrainer Wagner erneut eine Reihe von Ausfällen zu verkraften. So rutschten die Perspektivspieler Andreas Brunner, Xaver Haider, Tom Haider sowie Victor Daniel in die Aufstellung. Es entwickelte sich bis zur Mitte der ersten Hälfte eine durchaus ausgeglichene Begegnung. SBC-Torwart Christoph Bachhuber, der eine überaus starke Leistung bot, sorgte für den nötigen Rückhalt. Angetrieben von Spielmacher Alexander Wetsch erspielte sich der Sportbund ab der 21. Minute eine 9:6-Führung, die er bis zur Pause auf 12:8 ausbaute.

Anzeige

Auch in den ersten Minuten der zweiten Halbzeit blieb der SBC die spielbestimmende Mannschaft und Alexander Wetsch, Philip Fuchs, Maximilian Toch und Andreas Kurzrock schraubten das Ergebnis bis zur 40. Minute auf 17:10 hinauf. Weilheim wirkte daraufhin völlig konsterniert und konnte dem Sportbund bis zum Ende der Begegnung kaum mehr gefährlich werden. Die Kreisstädter hingegen spielten in der Defensive nun gekonnt ihre Stärken aus und die daraus resultierenden Ballgewinne verwerteten Herbert Wagner, Andreas Kurzrock und Victor Daniel konsequent.

Für den SBC Traunstein spielten: Christoph Bachhuber und Stefan Toch im Tor sowie Maximilian Toch, Philip Fuchs, Andreas Kurzrock, Herbert Wagner, Benedikt Sperl, Michael Schanz, Alexander Wetsch, Simon Krumscheid, Andreas Brunner, Xaver Haider, Tom Haider und Victor Daniel. ala