weather-image
Die DJK gewinnt das Bezirksoberliga-Duell gegen den FSV Höhenrain mit 4:1

Erster Sieg für Ottings Damen

Die Fußballerinnen der DJK Otting haben ihren ersten Sieg gegen den bis dahin im gesamten Jahr noch ungeschlagenen FSV Höhenrain errungen – mit 4:1 gewannen die Gastgeber die Partie. Einziger Wermutstropfen: Die linke Flügelflitzerin Micha Kurz fällt wohl verletzungsbedingt für längere Zeit aus.

Ottings Judith Neumeier (Mitte) ließ sich von Melanie Seichter (links) vom FSV Höhenrain nicht stoppen und traf aus rund 30 Meter zum 3:0 für die Gastgeber. (Foto: Butzhammer)

Otting startete vor dem eigenen Publikum besser ins Spiel. Im Gegensatz zur vergangenen Partie drückten die Gastgeber Höhenrain ihr Spiel auf. So dauerte es auch nur bis zur 20. Minute, bis Corinna Ponert nach Pass von Patti Neumann im Strafraum elfmeterwürdig von den Beinen geholt wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte Nadine Waritschlager sicher zum 1:0.

Anzeige

Erst nach einer halben Stunde befreite sich Höhenrain etwas und wurde prompt gefährlich, aber Torfrau Maria Eisenreich war auf dem Posten. Danach war die Begegnung ausgeglichen – bis zur 44. Minute: Beatrice Mayer brachte einen hohen Ball, der wohl eher eine Flanke werden sollte, vors Tor, wo er vom Innenpfosten abprallte. Patrizia Neumann war aber zur Stelle und köpfte den Ball zum 2:0-Pausenstand in die Maschen.

In der zweiten Hälfte war zunächst Höhenrain näher am Anschlusstreffer dran, aber die Ottingerinnen fingen sich und brachten nach zehn Minuten wieder mehr Druck hinter ihre Aktionen. Das Geburtstagskind Lisa Seehuber hätte sich dabei mit einem Tor belohnen können, aber ihr Schuss vom Sechzehner ging links am Tor vorbei.

Beim 3:0 setzte Judith Neumeier in der 66. Minute zu einem Sonntagsschuss aus rund 30 Meter an und traf unhaltbar unter die Latte. Nur drei Minuten später tauchte plötzlich Bea Mayer nach einem langen Pass von Katrin Bösch über die Abwehr alleine vorm Tor der Gäste auf und hämmerte die Kugel aus spitzem Winkel ins kurze Eck. Der Anschlusstreffer von Höhenrains Sandra Ott zum 4:1 nach einem gut geschossenen Freistoß in der 77. Minute war nur noch Ergebniskosmetik.

Dann der Schock für Otting in der 79. Minute: Micha Kurz kam ohne Fremdeinwirkung unglücklich zu Fall und verletzte sich dabei schwer am Knie – sie wird der DJK nun einige Zeit fehlen. fb