weather-image

Erster Heimsieg für Grabenstätt?

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Er hofft mit dem TSV Grabenstätt auf einen Heimsieg: Robin Dirnberger (links). (Foto: Wirth)

Nur fünf Spiele stehen an diesem Wochenende zum Auftakt der Frühjahrsrunde in der Fußball-Kreisklasse Gruppe I auf dem Programm. Denn die Partie des SV Seeon/Seebruck (1./31 Punkte) gegen den ASV Au II (10./11) wurde bereits im Oktober 2014 ausgetragen. Trotz der damaligen 0:3-Niederlage steht der SVS an der Tabellenspitze. Während Verfolger ASV Grassau (2./26) diesmal spielfrei hat, könnte der zweite Verfolger, Türkspor Rosenheim (3./26) am Sonntag (15 Uhr) mit einem Sieg beim ASV Eggstätt (11./11) den SVS-Fußballern näher »auf die Pelle« rücken.


Die Eggstätter gehören zu den zahlreichen Mannschaften, die in Abstiegsgefahr schweben. Zwei davon stehen sich am heutigen Samstag (16 Uhr) bereits auf dem Sportplatz am Eichbergfeld in Grabenstätt gegenüber: Der TSV Grabenstätt (9./12) empfängt den TSV Rimsting (12./10). Dabei hoffen die Hausherren nach sechs vergeblichen Anläufen im Jahr 2014 nun zum Auftakt im Jahr 2015 auf den ersten Heimsieg der Saison. Zumindest aber ein Remis (drei hat man bislang auf eigenem Platz) sollte es werden, um den Konkurrenten in der Tabelle auf Distanz zu halten. Ein Remis gab es ja auch im letzten Heimspiel des Jahres 2014 beim 2:2 gegen den ESV Rosenheim, bei dem Maximilian Steinberger und Robin Dirnberger die Grabenstätter Treffer erzielt hatten.

Anzeige

Relativ gelassen kann heute (19 Uhr) der TuS Prien (5./19) seine Heimaufgabe gegen den ESV Rosenheim (8./13) angehen, denn der Abstand der Chiemseer zur Abstiegszone ist bereits relativ groß. Zudem setzen die Hausherren (Bilanz 3-2-2) darauf, ihre gute Heimbilanz ausbauen zu können.

Noch heimstärker ist der SV Riedering (4./23), der fünf seiner bisherigen Auftritte auf eigener Anlage gewann und am morgigen Sonntag (14 Uhr) gegen Schlusslicht SC Frasdorf (13./7) den sechsten Heimdreier einfahren will. Dann wäre der zweite Platz weiter in Reichweite.

Dagegen geht es zur gleichen Stunde zwischen dem ASV Kiefersfelden (7./16) und dem TSV Bernau (6./16) vorwiegend darum, sich von den hintersten Rängen weiter abzusetzen. Die Hausherren wollen zudem Revanche für das 1:2 im Hinspiel nehmen. who

Italian Trulli