weather-image
22°

Erste Zähler für die Trostberg Chiefs?

0.0
0.0

Nach zwei Auswärtsniederlagen zum Saisonstart will Eishockey-Landesligist TSV Trostberg heute die ersten Zähler einfahren. Dazu läuft man um 20 Uhr beim ESV Burgau auf. Das ursprünglich für Sonntag geplante Heimspiel gegen Bad Wörishofen wurde unterdessen verschoben.


Die Chancen auf den ersten Sieg für die Chiefs stehen nicht schlecht. Die letzten vier Partien gegen die Schwaben wurden nicht verloren, es sprangen zwei Siege und zwei Remis heraus. Burgau ist mit einer 8:4-Niederlage in Bad Wörishofen in die Saison gestartet, vor Wochenfrist holten sie gegen den DEC Inzell mit einem 5:5 den ersten Zähler. Neu im Team von Trainer Stanislav Slozek ist sein tschechischer Landsmann Kamil Drimal, der die Kontingentstelle einnimmt und vom EA Schongau 1b zum ESV wechselte. Topscorer bei den Schwaben ist der Deutsch-Slowake Roman Mucha, der es in der Vorsaison auf 17 Treffer und 24 Assists brachte.

Anzeige

Nun sind die Chiefs gefordert, um in der Tabelle nicht frühzeitig ganz hinten zu landen. Trainer Thomas Rumpeltes schwor seine Truppe beim Abschlusstraining gestern in Ruhpolding ein und ist guten Mutes, dass sein Team die ersten Punkte holt. »Wir wollen gewinnen und die Truppe ist heiß.« Fehlen wird ihm Ralf Heide, Dominik Fuchs (beide verhindert) sowie möglicherweise Milan Marnota, der krankheitsbedingt nicht trainieren konnte. Dagegen ist Alex Wimmer wieder mit von der Partie. Rumpeltes: »Wir müssen unsere Chancen, die wir in Hülle und Fülle haben, endlich verwerten.«

Dass das Heimspiel gegen Bad Wörishofen abgesagt wurde, stimmt den Chiefs-Trainer nicht traurig. »Wir hätten ohne Training auf eigenem Eis gespielt, das wäre nicht gut gewesen.« Nun ist der erste Doppeleinsatz auf das kommende Wochenende mit den Spielen gegen Pfronten und Schongau verschoben. Aber zunächst zählt erst einmal die heutige Partie in Burgau. td