Erste Schritte zurück zur Normalität

Bildtext einblenden
Die Siegerehrung der Schülerinnen I im Einzellauf (von links): Paula Dieser (Haibach), Johanna Ostermaier (WSV Aschau/SG Hittenkirchen), Julia Enderle (Englschalling), Luna Hoiß (SC Ruhpolding/SG Tegernbach) und Anna Thaurer (WSV Aschau/GSG Oberaudorf).

Für die Schüler-Biathleten und deren Trainerin Martina Seidl vom Stützpunkt Ruhpolding ist nach den Corona-Maßnahmen wieder ein Teil Normalität zurückgekehrt. Die jungen Sportler konnten das Training und auch wieder Wettkämpfe bestreiten.


So stand der sogenannte »Shooting-Star« mit Fritz Fischer als dessen Eigenschaft als DSV-Scout im Nachwuchsbereich auf dem Programm. 23 Sportler vom Stützpunkt Ruhpolding nahmen daran teil. Am Ende setzten sich Luna Hoiß vom SC Ruhpolding und Kilian Pfaffinger vom WSV Reit im Winkl durch. Sie dürfen an einem Camp im Herbst teilnehmen. Dort treffen sie auf sämtliche Gewinner der deutschlandweit durchgeführten »Shooting-Stars« Veranstaltungen.

Anzeige

Die Vorgaben in diesem Wettbewerb waren sehr anspruchsvoll. Zunächst gab es ein Techniktraining auf Skirollern in der freien Technik, danach einen Wettkampf auf den Skirollern mit Schießen. Danach folgte ein Massenstart in mehreren Gruppen für Mädchen und Buben als Qualifikation für das Finale, bei dem acht Mädchen und sechs Buben an den Start gingen.

Ein weiterer Start stand den jungen Skijägern bei der Bayerischen Meisterschaft im Sommerbiathlon bevor. Diese wurde vom Bayerischen Schützenbund veranstaltet und als Verein vom SC Ruhpolding durchgeführt. Offiziell wurden jene Sportler in den Ergebnislisten geführt, die in einem Schützenverein Mitglied sind. Im Sprint wurden 2,4 Kilometer und im Einzel vier Kilometer gelaufen.

Vom Stützpunkt waren 33 Kinder am Start. Bei den Schülerinnen I siegte in beiden Bewerben Johanna Ostermaier von der SG Hittenkirchen – Biathlon betreibt sie beim WSV Aschau. Damit wurde sie auch zweimalige Bayerische Meisterin. In der Gästeklasse der Schüler I gewann im Sprint und Einzel Sebastian Greil vom SC Bergen.

»Wir Trainer sind sehr zufrieden mit dem, was die Kinder gezeigt haben. Endlich wieder einmal Rennen mit allem, was dazugehört. Sportler aus anderen Regionen, Zuschauer, Siegerehrung und eine gute Standortbestimmung«, freute sich Martina Seidl. SHu

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein