weather-image
24°

Erlstätterinnen dominierten

0.0
0.0

Mit einem souveränen 25:12-Erfolg haben die Handballerinnen des SV Erlstätt das Bezirksklasse-Derby gegen den TSV Trostberg für sich entschieden.


Die Anfangsphase der Partie war sehr hektisch. Beide Mannschaften agierten extrem nervös, sodass in den ersten fünf Spielminuten keine Tore fielen.

Anzeige

Die Gäste aus Trostberg fanden schließlich mit einem wunderschönen Treffer aus der zweiten Reihe in das Spiel. Die Gastgeberinnen hatten dagegen weiterhin Probleme; so ging der TSV mit 4:2 in Front.

Mitte der ersten Halbzeit wurden die Erlstätterinnen endlich stabiler in der Abwehr und begannen ihre Aufholjagd. Da der TSV Trostberg in dieser Spielphase nur noch mit Strafwürfen punkten konnte, lag der SVE zur Halbzeit mit 11:6 in Führung.

Im zweiten Spielabschnitt konnte die Mannschaft von Spielertrainerin Ilse Rönsch durch taktisch kluges und schnelles Spiel, schöne Spielzüge und die gewohnte Treffsicherheit bei Sieben-Meter-Würfen ihren Vorsprung weiter ausbauen.

Jetzt dominierten die Gastgeberinnen den Gegner nach Belieben. Dem TSV Trostberg bot sich keine Chance mehr, wieder ins Spiel zu finden und den Rückstand aufzuholen. Der SV Erlstätt bleibt damit unbesiegt Spitzenreiter.

Für den SV Erlstätt spielten Johanna Purzeller und Stefanie Schallinger (Tor) sowie Julia Lackner, Nicole Krutzenbichler, Lea Fauser, Stefanie Grüneberg, Ilse Rönsch, Stephanie Huber, Anna Schneider, Christina Krutzenbichler, Theresa Urian, Verena Muggenhamer, Anna Gerwald und Nina van den Berg.