weather-image
21°

Erlstätter Damen sichern sich den Titel

4.0
4.0
Bildtext einblenden
Riesig war der Jubel bei Fans und Mannschaft nach dem Erlstätter Sieg beim Verfolger HT München III, mit dem der Titelgewinn sowie der Aufstieg in die Bezirksliga geschafft wurden. Zum Titelgewinn trugen bei (hintere Reihe von links): Jenny Schallinger, Ilse Rönsch, Antonia Brunnhuber, Helena Neuhauser, Pauline Krutzenbichler, Lisa Schuhbeck, Bettina Neuhauser, Josefine Schneider, Julia Unnützer sowie (vordere Reihe von links): Nicole Krutzenbichler, Anna Öffner, Johanna Papp, Anna Schneider, Theresa Urian. Es fehlt Nina van den Berg.

Das war ein grandioses Finale einer erfolgreichen Saison: Die Erlstätter Handballerinnen haben das Spitzenspiel beim einzigen ernsthaften Verfolger – HT München III – mit 28:23 gewonnen und sich damit den Titel in der Bezirksklasse 2 gesichert. Damit steigen die SVE-Damen wieder in die Bezirksliga auf.


Vor der Partie herrschte Spannung, denn die Erlstätterinnen hatten ihren bislang einzigen Punktverlust beim 26:26-Unentschieden im Hinspiel kassiert. Doch beim Rückspiel, das in der Sporthalle in Taufkirchen ausgetragen wurde, setzten sie sich in der zweiten Halbzeit ab und feierten letztlich einen Sieg.

Anzeige

Mit einem vollen Bus mit ca. 50 Personen war der SVE angereist. Da der Gastgeber praktisch keine Fanunterstützung hatte, war es praktisch ein »Heimspiel« für den SVE.

In der sehr ausgeglichenen ersten Halbzeit versuchten die HT-Spielerinnen, ihre körperliche Stärke zu nutzen, während der SVE wie gewohnt auf schnelles Tempospiel setzte. Immer wieder wechselte die Führung. Über 1:0 (1.) für den HT und 1:2 (3.), 3:4 (9.), 7:6 (16.) und 9:10 (25.) ging es schließlich bis zum Halbzeitstand von 13:13.

Doch nach der Pause brachte zunächst Pauline Krutzenbichler die Gäste nach vorn, und eine Zeitstrafe gegen HT-Spielerin Jessica Ticca nutzte Erlstätt, um auf 13:16 zu erhöhen. Nach dem 13:17 von Jenny Schallinger (34.) kamen die Gastgeberinnen nur noch einmal auf drei Tore heran, doch letztlich hielt der SVE zunächst seinen Vorsprung konstant und zog dann sogar noch etwas davon. Für die SVE-Spielerinnen war die Partie dennoch sehr anspruchsvoll, denn in den restlichen Begegnungen der Saison waren sie körperlich nicht so gefordert gewesen.

Eigentlich hätten die SVE-Damen am kommenden Samstag noch ein Heimspiel gegen den SVN München II bestreiten sollen, doch diese Partie wurde vom Gegner abgesagt und wird für Erlstätt gewertet. Somit ist die Saison für den SVE – mit 31:1 Punkten und 455:229 Toren – vorzeitig beendet, während die anderen Mannschaften erst am Wochenende 21./22. März ihren letzten Spieltag absolvieren.

Für den SVE spielten: Lisa Schuhbeck, Johanna Papp (beide Tor), Pauline Krutzenbichler (7), Nicole Krutzenbichler (1), Jenny Schallinger (3), Josefine Schneider, Anna Öffner (1), Ilse Rönsch (6), Anna-Katharina Schneider (1), Julia Unnützer, Bettina Neuhauser (5/2), Helena Neuhauser (1), Theresa Urian (3), Antonia Brunnhuber. fb

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein