weather-image
TVT-Basketballer gewinnen Bezirksoberliga-Duell beim MTSV Schwabing – Starker Start

Erfolgreicher Auftritt in der Landeshauptstadt

Die Bezirksoberliga-Herrenmannschaft des TV Traunstein setzte sich letztlich deutlich mit einem 83:60 gegen den MTSV Schwabing durch. Ein guter Start und ein noch stärkeres letztes Viertel waren dabei die Garanten für den Erfolg der Traunsteiner Basketballer.

Er holte mit dem TVT zum Auftakt einen Sieg: Marinko Varnica. (Foto: Weitz)

Elf Traunsteiner traten die Reise zum Aufsteiger aus Schwabing an. So warnte TVT-Kapitän Thomas Weber vor dem Spiel nochmals eindringlich, die Aufgabe gegen die Münchner mit vollem Ernst anzugehen. Das gelang von Beginn an. Gut herausgespielte Würfe und ein sicheres Händchen aus der Distanz münzten die Traunsteiner zu einem ersten Zehn-Punkte-Vorsprung zum Ende des ersten Viertels um (25:15).

Anzeige

Muntere Rotation von der Bank

Auch eine muntere Rotation von der Bank tat da dem Spiel keinen Abbruch. Marinko Varnica, Simon Haunerdinger und Sebastian Kösterke nutzten ihre Einsatzminuten gleich und sorgten für Entlastung. Lediglich die Verteidigung schien noch in manchen Situationen nicht ganz auf der Höhe zu sein.

Dies galt es in den folgenden Vierteln zu verbessern. Auch das zweite Viertel gab lange keinen Grund zur Sorge aus Sicht der Chiemgauer. Rekonvaleszent Julian Rosnitschek und der aus der Jugend neu ins Team gestoßene Lukas Schwankner trugen zu einem wachsenden Vorsprung bei, ehe auch Topscorer Stefan Gruber an sein kaum aufzuhaltendes Werk rund um die gegnerischen Körbe ging. Doch dieser gute Beginn der Partie wog die Gäste wohl zu sehr in Sicherheit. Denn gegen die Raumverteidigung der Schwabinger wirkte das Spiel des TVT auf einmal sehr behäbig. Auch in der Verteidigung vermisste man den letzten Biss, sodass kurz vor der Pause der MTSV wieder voll im Spiel war (36:32).

Nun stimmte dies noch keinen im Traunsteiner Kader hochgradig nervös. Aber in der Pause wurde durchaus deutlich angesprochen, dass nun eine deutliche Reaktion der Mannschaft zu sehen sein müsste. Und diese kam mit einem 6:0-Start in das dritte Viertel auch. Viel lief zu diesem Zeitpunkt über Valentin Rausch, der nun zunehmend das Heft des Handelns in die Hand nahm. Mit emsiger Arbeit in der Offensive erarbeiteten zudem Franz Hell, Stefan Schnellinger und Alexander Guggenberger auch immer wieder zweite Wurfchancen. Aber noch stimmte der Zugriff am defensiven Ende des Feldes nicht hundertprozentig und die Schwabinger waren zu Beginn des vierten Viertels noch absolut im Spiel (56:50).

Probleme im Angriff sind schnell vergessen

Wer in den vergangenen Spielzeiten den TVT schon das ein oder andere Mal beobachtet hatte, wusste, dass die Mannschaft in der Lage ist, im letzten Viertel noch mal einen Gang zuzulegen. Auch dieses Mal verhielt es sich ähnlich. Angefangen bei einer nun absolut fokussierten Defensive, waren vermeintliche Probleme im Angriff auch schnell vergessen. So entschieden die Traunsteiner das vierte Viertel ganz deutlich mit 27:10 für sich und aus einem anfangs noch knappen Spielstand wurde das letztlich souveräne 83:60-Endergebnis.

So feierte der TVT einen guten Start in die noch junge Saison der Bezirksoberliga mit zwei Siegen aus bisher zwei Spielen. Am kommenden Samstag (19 Uhr) wartet dann in der heimischen Ludwig-Thoma-Halle mit dem BC Hellenen München eine echte Herausforderung. Vergangene Saison fügte der BC dem TVT eine empfindliche Heimpleite zu und die Vorjahresdritten zählen auch diese Saison wieder zum Favoritenkreis für den Aufstieg.

Für den TV Traunstein spielten: Stefan Gruber (24 Punkte), Valentin Rausch (22/5 Dreier), Franz Hell (9), Marinko Varnica (7/1), Julian Rosnitschek (6), Alexander Guggenberger (3), Lukas Schwankner (3/1), Thomas Weber (3/1), Simon Haunerdinger (2), Sebastian Kösterke (2) und Stefan Schnellinger (2). JR