weather-image
27°

Erfolgreiche Vorbereitung des TVT

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Im Testspiel gegen Landshut: Stefan Gruber vom TVT beim Dunking, beobachtet durch Franz Hell vom TVT. (Foto: Schwankner)

Nachdem die Erste Herrenmannschaft des TV Traunstein in der vergangenen Saison den Aufstieg in die Basketball-Bezirksoberliga gefeiert hatte, wurde nach einer kurzen Trainingspause die Vorbereitung für die kommende Saison gestartet.


Zusätzlich zur Bezirksliga-Meisterschaft gelang es den Traunsteinern, sich im Pokalwettbewerb gegen höherklassige Mannschaften durchzusetzen und somit in der vergangenen Saison ohne Spielverlust zu bleiben.

Anzeige

In der Vorbereitung auf die neue Saison konnte TVT-Trainer Fritz Rausch zusätzlich zu den letztjährigen Leistungsträgern einige Neuzugänge integrieren. Mit dem Ex-Seeoner Andreas Guggenberger und Rückkehrer Andreas Schmidmayer stoßen zwei erfahrene Spieler nach beruflichen bzw. verletzungsbedingten Pausen zur Mannschaft.

Komplettiert wird der Kader mit einigen aufstrebenden Talenten aus der Nachwuchsförderung des TV Traunstein, die in der vergangenen Saison den Gewinn der Bezirksliga in der Jugend feiern konnten. Einzig der verletzungsbedingte Ausfall von Leistungsträger Julian Rosnitschek, der wahrscheinlich über lange Strecken der Saison fehlen wird, ist als Negatives zu bemerken.

TVT-Trainer Fritz Rausch bildet gemeinsam mit Dreier-Spezialist Andreas Schmidmayer das Trainerteam der kommenden Saison. Nachdem zu Beginn der Vorbereitung die Verteidigung im Fokus stand, wurde in den folgenden Einheiten vermehrt im taktischen Bereich gearbeitet. Zudem wurden drei Testspiele absolviert.

Als erster Gegner wurde der TSV Bad Reichenhall ausgewählt. Gegen den langjährigen Konkurrenten in der Bezirksliga konnten die fast vollbesetzten Traunsteiner einen deutlichen 84:51-Erfolg erzielen. Trotz des eindeutigen Ergebnisses konnten nützliche Lehren aus dem Spiel gezogen werden. Besonders die Arbeit an der Mann-Verteidigung zeigte sich in einige Male, als man die Reichenhaller im Ballvortrag konsequent unter Druck setzte und somit zu einfachen Punkten kam.

Für das zweite Testspiel kam mit der TG Landshut ein kommender Ligakonkurrent in die Kreisstadt. Die Partie begann mit einem überragenden 17:0-Lauf für die Traunsteiner. Danach gestaltete sich das Spiel ausgeglichener, jedoch gaben die TVT’ler ihre Führung bis zum Ende nicht mehr ab. Mit 82:71 endete ein sehr physisch geführtes Spiel mit dem verdienten Sieg der Traunsteiner.

Zu guter Letzt gab sich der langjährige Bayernligist TSV Neuötting die Ehre. Besonders für TVT-Kapitän Thomas Weber war das eine besondere Partie. Nachdem er in frühester Jugend seine basketballerische Ausbildung in Traunstein begonnen hatte, zog es ihn nach Neuötting und war dort lange Zeit als Spieler tätig. Das fair geführte Spiel gestaltete sich über lange Strecken ausgeglichen. Trotz nicht fehlerfreien Spiels zeigte sich den Zuschauern eine unterhaltsame Begegnung. Auf beiden Seiten bot sich zudem die Chance, Jugendspielern Spielpraxis zu geben. Nach einer starken zweiten Halbzeit konnten die Traunsteiner das Spiel mit 80:55 für sich zu entscheiden.

Mit den Testspielen zeigte sich das Trainerteam Rausch und Schmidmayer durchaus zufrieden. Trotz dieser Erfolge gibt es noch Spielraum zur Verbesserung sowohl im Angriff als auch in der Verteidigungsarbeit. Bis zum ersten Saisonspiel am 1. Oktober beim TSV München Ost bleiben noch einige Trainingseinheiten, in denen weiterhin am Zusammenspiel gearbeitet wird. VR