weather-image
14°

Erfolgreich mittendrin, statt nur dabei

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Die erfolgreichen Gymnastinnen des TV Traunstein (vordere Reihe, von links) Sofia Stefanov, Alexandra Kick, Leonie Geffken, Theresa Dannhorn, Veronika Ausfelder, Sophia Honsa; (mittlere Reihe, von links) Julia Bachmayer, Katarina Klug, Hannah Namberger, Lisa Tröger, Laura Zannantonio, Johanna Giapoulis, Caroline Haider, Christine Eidenschink, Anja Rettelbach; (hintere Reihe, von links) Erika Vitzthum, Bettina Berner, Daniela Schub, Elena Schulz, Hanna Lindner, Viktoria Simon, Franziska Freitsmiedl, Veronika Gruber, Leonie Trips, Louisa Giapoulis, Lara Litwinschuh, Laura Galamb und Kerstin Maier.

Knapp eine Woche lang stand die Rhein-Neckar-Metropole Mannheim ganz im Zeichen der Bewegung. Rund 50 000 Sportler beteiligten sich am Internationalen Deutschen Turnfest; darunter auch 24 Gymnastinnen des TV Traunstein und ihre vier Betreuerinnen.


Nach einer farbenprächtigen Eröffnungsfeier mit einem atemberaubenden Lichtspektakel wurde es gleich am nächsten Tag ernst für die Einzelgymnastinnen. Für das Turnfest hatten sich die Verantwortlichen eine neue Wettkampfart ausgedacht. Zwei Gymnastinnen, egal, welchen Alters, starteten in einem Team. Jede musste zwei Übungen zeigen, deren Einzelwertungen zusammengezählt wurden.

Anzeige

54 »Gymnastik-Mix-Zweier- Teams« traten an bei dem Wettbewerb, der für die Traunsteiner Gymnastinnen sehr erfolgreich. Das Team Louisa Giapoulis/Lara Litwinschuh belegte mit 40,95 Punkten Rang zehn, Leonie Trips und Lisa Tröger landeten mit 39,866 Punkten auf dem 14. Platz und Viktoria Simon/Laura Zannantonio wurden 21. mit 38,732 Punkten.

Auch die Jüngsten mussten sich in der gleichen Leistungsklasse ihren erfahreneren Kolleginnen stellen, was sie sehr gut meisterten. Veronika Ausfelder und Leonie Geffken erturnten sich mit 30,95 Punkten Platz 48, Theresa Dannhorn und Sofia Stefanov belegten mit 30,749 Punkten den 49. Rang und Alexandra Kick und Sophia Honsa erreichten mit 30,32 Punkten Platz 51. Gewonnen haben Katrin Wagner/Isabell Muhr vom ASV Cham mit 44,983 Punkten. Im Einzelklassement mit dem Band wurde Louisa Giapoulis Zweite, »Bronze« gab es für ihre Vereinskameradin Lisa Tröger.

Tags darauf war Wettkampfpause, sodass die TVT-Gymnastinnen bei verschiedenen Turnieren zuschauen konnten. Mit dem Besuch der Turnfestgala klang der Tag aus.

Am nächsten Tag wurde es dann wieder ernst. Zunächst stand der Pokalwettkampf Gymnastik und Tanz der Jugend auf dem Programm. Hier traten die Mannschaft Jugend I des TV Traunstein in der Besetzung Bettina Berner, Franziska Freitsmiedl, Viktoria Gruber, Hanna Lindner, Daniela Schub, Elena Schulz und Viktoria Simon und die Mannschaft Jugend II mit Julia Bachmayer, Christina Eidenschink, Johanna Giapoulis, Caroline Haider, Katharina Klug, Hannah Namberger, Lisa Tröger und Laura Zannantonio) gegen 13 weitere Gruppen aus ganz Deutschland an, die sich für diesen Wettkampf in Landesmeisterschaften qualifizieren mussten.

Die Jugend I konnte ihr volles Leistungsvermögen abrufen. Sie belegten im Endklassement einen hervorragenden vierten Platz und verfehlten den Sprung auf das Podest nur um 0,15 Punkte. Die Mannschaft Jugend II hatte etwas Pech. Das erste Mal auf einem solch' großen, deutschlandweiten Wettkampf machte die Mädchen doch ganz ordentlich nervös. Ihnen unterliefen viele kleine Flüchigkeitsfehler, sodass sie am Ende mit 23,8 Punkten den zehnten Rang belegten. Zwölf Gruppen gingen hier an den Start. Gewonnen haben die Gymnastinnen des Turn- und Sportclubs Neubrandenburg mit 32,9 Punkten, die sich damit für die Deutsche Meisterschaft qualifizierten.

Einige Stunden später waren die jüngsten Gymnastinnen der Jugend III des TV Traunstein mit Theresa Dannhorn, Sophia Honsa, Alexandra Kick, Leonie Geffken, Veronika Ausfelder und Sofia Stefanov gefordert. Sie stellten sich zum ersten Mal neben 14 weiteren Gruppen dem Kampfgericht im Gruppenwettbewerb. Nach einem nahezu perfekten Tanz folgte eine etwas unsichere Darbietung der Übung mit vier Bällen und zwei Reifen. So belegten die Mädchen am Ende einen ausgezeichneten zweiten Rang. Insgesamt wurde fünfmal Platz eins und zehnmal der zweite Rang vergeben.

Mit Erfolgen und vielen tollen Eindrücken von dem Turnfest traten die Traunsteiner Gymnastinnen am nächsten Tag die Heimreise an.