weather-image

Erfolge am laufenden Band

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Das Inzeller Chiemsee Kälte & Mountain Aktiv Racing-Team um Willem Blakborn (von links), Martin Steinbacher, Gerhard Spannring, Markus Kraja und Peter Spannring fuhr auch beim Uphill-Rennen auf die Kechtalm Erfolge ein.

Das Inzeller Chiemsee Kälte & Mountain Aktiv Racing-Team hat bei verschiedenen Radsport-Rennen wieder einige Erfolge einfahren können.


Bei der zweiten Station der Pinzgau-Trophy in Bramberg am Wildkogel gab's einen zweiten Platz zu feiern – und zwar schaffte bei den Damen in der Altersklasse AK I Daniela Hackl in 2:06:34,86 Stunden den Sprung aufs Podest.

Anzeige

Auch ihre männlichen Teamkollegen zeigten in dem mit rund 200 Mountainbikern stark besetzten Teilnehmerfeld starke Leistungen. Markus Kraja landete in 1:25:07,92 bei den Herren allgemein auf Platz 14. In der AK I fuhr Martin Steinbacher in 1:28:25,82 Platz 15 ein. In dieser Konkurrenz glückte Willem Blakborn in 1:46:38,58 der 21. Rang.

Dieses Jahr mussten die Teilnehmer eine neue Strecke fahren – und zwar führte diese über Sonnberg, das Mühlbachtal, die Geisl-Hochalm von hinten hinauf zum Wildkogel. Diese Herausforderung war schon enorm: Es galt nämlich eine 18 km lange mit 1400 Höhenmeter anspruchsvolle Route zu meistern. Zudem war die Forststraße, auf der gefahren werden musste, aufgrund der heftigen Niederschläge tags zuvor zum Teil tief und aufgeweicht, was den Teilnehmern noch mehr abverlangte.

Gerhard Eicher war bei der Salzkammergut-Trophy am Start. Die Salzkammergut-Trophy ist der größte MTB-Marathon Österreichs, wobei Teilnehmer aus 40 Nationen gemeldet waren. Eicher fuhr hier die 119,5 km lange mit 3848 Höhenmeter extreme Runde stark. Er erkämpfte sich trotz Hitze und starker Konkurrenz einen sensationellen 51. Platz bei über 1000 Startern. Seine Superzeit von 6:12:12,9 Stunden wurde mit einem 15. Rang in der Altersklasse M 40 belohnt.

Beim Uphill-Rennen auf die Kechtalm ging's ebenfalls rund. Bei sehr warmen Temperaturen mussten erst ein mal 1000 Höhenmeter und eine teils sehr steile Strecke von 10 km bewältigt werden, um das Ziel bei der Kechtalm zu erreichen.

Aufgrund von Terminüberschneidungen waren in diesem Jahr weniger Teilnehmer am Start. Doch die meisten Topfahrer der Szene waren dabei. Auch in diesem Rennen konnten sich die Platzierungen des Inzeller Teams sehen lassen. Markus Kraja erreichte in seiner Altersklasse den 2. Platz. Gerhard Spannring wurde Vierter, Martin Steinbacher Fünfter, Peter Spannring Siebter und Willem Blakborn Elfter. Zudem war auch Andi Maier am Start, der ja für das Team RC Martin Bikeshop startet – Inzell war also bei diesem Rennen stark vertreten. Maier freute sich über den 3. Platz. fb