weather-image
32°

Erfolg für Katalin Wallner

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Vorstand Sepp Schmid (links) und 2. Bürgermeister Franz Portenkirchner (rechts) gratulierten den besten Tischkeglern Katalin Wallner und Markus Stöckl. (Foto: A. Albrecht)

244 Teilnehmer haben bei den eine Woche dauernden Kirchanschöringer Tischkegel-Meisterschaften um die besten Ergebnisse gekämpft, der 2. Vorstand des Sport-Kegel-Klubs überreichte den Gewinnern nun beim Saliterwirt ihre Pokale.


Treffer werden auch in diesem Sport – einer Mischung aus Billard und Kegeln auf Kegelbahnen im Maßstab 1:10 – wie beim Kegeln als »Holz«, »Volle« und »Abräumer« bezeichnet. Ziel ist natürlich, bei fünf Versuchen möglichst alle Kegel abzuräumen. Mannschaften treten mit vier oder fünf Spielern an, wobei jeweils die Ergebnisse der besten vier in die Wertung genommen wurden. Neun Frauen- und 31 Herren-Teams traten in Kirchanschöring an.

Anzeige

Bei der Mannschaftswertung der Frauen siegten »Meindls Flotten Bienen« mit Michaela Notzke (161 Punkte), Katalin Wallner (154), Karin Rink (132), Lisa Obermeier (106), also insgesamt 553 Zählern. Als zweitbeste Riege erwiesen sich die »Ladykracher Hipflham« mit 535 Zählern, die Inge Seidel (157), Gabriele Huber (133), Martina Stadler (124) und Ines Höltl (121) erzielten. Dritte wurde die Mannschaft »Schützenlust Kirchanschöring«, für die Silvia Lex (152), Monika Baumgartner (136), Verena Niederwinkler (129) und Anna Lechner (118) angetreten waren. Wegen des besseren Resultats von Inge Seidel im Vergleich zu Silvia Lex mussten sie sich aber mit dem 3. Platz zufriedengeben. Vierte wurden »Mamis und die Kleine« (533) vor »Gesangverein Kirchanschöring« (495).

In der Einzelwertung der Damen erwies sich Katalin Wallner mit 41 »Vollen« und 25 »Abräumern« als Meisterin. Auf Rang zwei folgte Inge Seidel (33/26) vor Birgit Mörixbauer (32/26).

Bei den Herren-Teams erwiesen sich die »Kickerfreunde Kirchstein« mit 676 Zählern als das treffsicherste. Die Riege bestand aus Markus Stöckl (180), Josef Straßer (180), Alfred Schild (161) und Hansi Schuhbeck (155). Zweite wurden »Kegler die Dritte« mit 668 Punkten. Diese wurden von Valentin Roider (174), Dietmar Grafenstetter (171), Wolfgang Pirchner (166) und Alfred Kühn (157) erzielt. Die Mannschaft »EC Lampoding« belegte mit 645  Zählern, die Helmut Lindner (164), Wolfgang Schmid (164), Alfons Wimmer (159) und Alois Hofmeister (158) zusammengebracht hatten, den 3. Platz. Insgesamt waren 31 Mannschaften angetreten. Vierte wurden »Meix & Co« (634) vor »KSK Lampoding« (625), »SVK AH« (615), »Kickerfreunde Kirchstein I« (613), »Hausner Hütt´n« (611), »Ski Stammtisch« (609) und »De 4 Guadn & da Humbei« (607).

Die Einzelwertung der Herren gewann Markus Stöckl mit 35 »Vollen« und 35 »Abräumern«. Zweiter wurde Wolfgang Kraller (43/26) vor Frank Wojtinowski (38/27), Helmut Lindner (38/26) und Manfred Brandmayer (38/26). al