weather-image

Erfolg für Kas und Kohlschreiber

Auf diesen Moment musste Tennisprofi Christopher Kas 27 lange Monate warten. Zusammen mit Philipp Kohlschreiber gewann der Trostberger in Doha die Doppelkonkurrenz bei den mit einer Million Dollar dotierten Katar Open. 

Im Finale gab es gegen das slowakisch-österreichische Duo Filip Polasek/Julian Knowle einen 7:5, 6:4-Erfolg. Für Kas war es der vierte Doppel-Titel auf der großen ATP-Tour. Den letzten hatte er im September 2010 in Bangkok bei den Thailand Open gefeiert. Für Kohlschreiber, dem aktuell besten deutschen Einzelspieler, war es bereits der 11. ATP-Titel, vier davon im Einzel. »Ich bin einfach nur glücklich«, sagte Kas bei der Siegerehrung. Mit Kohlschreiber, der souverän aufschlug, ergänzte er sich nahezu perfekt. Das Duo, im Vorjahr noch im Endspiel von Doha gescheitert, erhielt als Siegertrophäe eine Goldmuschel mit Perle überreicht, dazu einen Siegerscheck über fast 58 000 Dollar. Die Wege von Kas und Kohlschreiber trennen sich vorerst. Kas startet ab heute im Doppel mit dem Italiener Andreas Seppi in Sydney, Kohlschreiber spielt in Auckland/Neuseeland nur Einzel. Danach starten die Australian Open, wo Kas mit dem Deutsch-Jamaikaner Dustin Brown gemeinsam aufschlägt. Beim schweren Erstrunden-Spiel in Argentinien (1. bis 3. Februar) wird Kas für das deutsche Daviscup-Team ebenfalls dabei sein. Der neue Davis-Cup-Teamchef Carsten Arriens nominierte den 32-Jährigen unmittelbar nach dem Doha-Sieg. Im Bild die Doha-Gewinner Christopher Kas (rechts) und Kohlschreiber im Khalifa Tennis Complex zusammen mit Turnierchef Youssef Mohammad Al-Obaidly bei der Siegerehrung. (Foto: dpa)

Anzeige