weather-image
17°

Erfolg für Hans Schwabl

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Der Chiemgauer Ranggler Hans Schwabl wurde bei der Alpenländermeisterschaft in Virgen Dritter. Sein Sohn Maxi musste sich im ersten Kampf geschlagen geben.

Erfolg für Hans Schwabl bei der Alpenländermeisterschaft in Virgen: Der Chiemgauer Ranggler feierte am Ende den dritten Platz.


Er reiste mit seinem Sohn Maxi nach Südtirol. Auch der Nachwuchs ging in der Klasse 6-8 an den Start, musste sich aber gleich im ersten Kampf geschlagen geben.

Anzeige

Hans Schwabl konnte seinen ersten Kampf in nur einer Minute gegen Albert Warscher aus Matrei in Osttirol gewinnen. In Runde zwei unterlag er jedoch Christopher Kendler nach einem spannenden Zweikampf. Alpenländer-Meister wurde Hermann Höllwart vor Christoph Mayer (beide Taxenbach/Eschenau) und dem Saalbacher Christopher Kendler.

In der Kombi-Klasse II/III hatte Hans Schwabl viel zu tun: Der erste Kampf gegen Franz Nikolay aus Matrei endete unentschieden, dem folgte eine Niederlage gegen Albert Warscher. Da der dritte Platz in Klasse III noch offen war, musste der Chiemgauer Ranggler erneut gegen Franz Nikolay antreten. Diese Begegnung endete wiederum unentschieden. Es folgten ein Freilos und ein spektakulärer Sieg gegen Hannes Kostenzer aus Alpbach. Somit stand Hans Schwabl im Kampf um Platz drei, wo ihm ein Unentschieden – er traf erneut auf Franz Nikolay – für den Sieg reichte.

Für die Chiemgauer Ranggler geht's jetzt am Sonntag gleich weiter. Dortsteht in Rohrberg bei Zell am Ziller das Kreuzjochranggeln mit Alpencupwertung auf dem Programm. Start ist um 13 Uhr. fb

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein
Einstellungen