weather-image

Enzingers Doppelpack bringt dem SVO den Sieg

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Sein Doppelpack bescherte dem SV Oberteisendorf den Sieg: Peter Enzinger. (Foto: Wirth)

Eine »Nullnummer« gab es im Spitzenspiel der Fußball-Kreisklasse IV im Duell zwischen Spitzenreiter ASV Piding und Verfolger TSV Tittmoning. Allerdings verloren die Gäste ihren Torjäger Albert Buxmann per Roter Karte. Da jedoch Verfolger SC Anger beim TSV Berchtesgaden unterlag, setzten sich beide Teams sogar noch etwas weiter vom derzeit einzigen Verfolger ab. Hinter dem SCA folgt der SV Oberteisendorf, der dem SC Vachendorf mit 2:0 das Nachsehen gab.


Im Kellerduell der Aufsteiger behielt der SVL Tacherting gegen den TSV Heiligkreuz die Oberhand, nimmt aber als Elfter (13 Punkte) immer noch den Abstiegsrelegationsplatz ein – nur zwei Zähler hinter dem Tabellenfünften SC Vachendorf. Schlusslicht TSV Fridolfing erkämpfte immerhin in Bischofswiesen ein Unentschieden – vier Zähler beträgt der Rückstand zum rettenden 10. Platz.

Anzeige

SV Oberteisendorf - SC Vachendorf 2:0

Der SV Oberteisendorf hat zum Rückrundenauftakt gleich einen Sieg eingefahren. Gegen den SC Vachendorf gab es einen verdienten 2:0-Sieg. Von Beginn an zeigten die Spieler von Hermann Hiebl und Michael Schallinger, wer Herr im Haus ist. Sie setzten die Gäste früh unter Druck und zwangen so den SCV immer wieder zu Fehlern im Spielaufbau, welche man jedoch in nichts Zählbares ummünzen konnte. Der letzte Pass war stets zu ungenau.

Gefährlich wurde es lediglich, als Michael Hiebl zu Peter Enzinger durchsteckte und dieser mit seinem Versuch an einem tollen Reflex von SCV-Torhüter Felix Wendl scheiterte. Die Gäste kamen nach 30 Minuten besser ins Spiel, das SVO-Tor, welches von Torhüter Daniel Berger gehütet wurde, war aber selten in Gefahr. So ging es mit einem 0:0 in die Kabine.

Nur wenige Minuten nach Wiederbeginn setzte Hannes Bachmeier entschlossen nach und wurde zu Fall gebracht: Elfmeter für den SVO. Sebastian Schallinger trat an, doch Wendl parierte. Die Gastgeber machten jedoch unbeirrt weiter und ließen die Gäste nicht ins Spiel kommen.

Ein langer Ball wurde von der Gästeabwehr unterschätzt, Enzinger lauerte und überlupfte den herausstürmenden Wendl zur 1:0-Führung (55.). Nur drei Minuten später folgte der nächste Streich. Philipp Mader bediente Bachmeier, welcher aus 16 Metern abzog und unfreiwillig Enzinger den Ball am Fünfereck auflegte. Enzinger scheiterte im ersten Versuch noch an Wendl, brachte den Nachschuss jedoch gekonnt zum 2:0 im Netz unter.

Oberteisendorf gab weiter den Takt vor und erspielte sich gute Gelegenheiten. Der starke Tim Quentin scheiterte per Freistoß am glänzend regierenden Wendl. Die Gäste versuchten es in den letzten Minuten mit hohen Bällen, Schlussmann Berger und seine Vorderleute waren jedoch stets auf dem Posten. So blieb es letztlich bei einem verdienten 2:0-Erfolg für den SVO. fb

FC Bischofswiesen - TSV Fridolfing 1:1

Schlusslicht TSV Fridolfing hat beim FC Bischofswiesen immerhin einen Punkt erkämpft. Die Partie wogte über 90 Minuten in beide Richtungen und jede der beiden Mannschaften hätte mehrere Treffer erzielen können. Doch beide Teams überboten sich im Auslassen hochkarätiger Möglichkeiten.

Zunächst lupfte Fridolfings Johann Dandl den Ball übers Tor (10.), wenig später griff Bischofswiesens Torhüter Stefan Schnitzlbaumer bei einer weiteren Fridolfinger Chance beherzt ein. Im Gegenzug brachte Sebastian Vorberg einen Eckball ideal auf Matthias Schulmayr, der per Kopf den Führungstreffer markierte. Die größte Chance zum 2:0 vergab Fabian Motz – Abwehrspieler Alexander Deubzer erwischte den Ball noch vor der Torlinie. Dann gab es einen Strafstoß für die Gäste. Doch Johann Dandl schoss schwach, und FCB-Torhüter Stefan Schnitzlbaumer fing den Ball problemlos (43.).

Die zweite Halbzeit begann mit einer Riesenmöglichkeit für die Platzherren, die Christoph Gruber alleine vor dem Tor vergab (47.). Knapp zehn Minuten später hämmerte Stefan Kraus den Ball aus 35 Metern vehement zum 1:1 ins Kreuzeck. Auch weitere gute Chancen wurden auf beiden Seiten vergeben oder von den Torhütern abgewehrt, sodass es beim 1:1 blieb. pcw

TSV Berchtesgaden - SC Anger 2:1: Tore: 0:1 Tobias Nitzinger (5.), 1:1 Tsvyatko Petkov (58.), 2:1 Stefan Sontheimer (67.). – Gelb-Rote Karte: Andreas Nitzinger (SCA/75.)

SVL Tacherting - TSV Heiligkreuz 2:0: Tore: 1:0 Robert Huber (17.), 2:0 Florian Belitzer (62.).

ASV Piding - TSV Tittmoning 0:0: Tore: Fehlanzeige. – Rote Karte: Albert Buxmann (75.).