Enttäuschung für die TuS-Handballer

Bildtext einblenden
Er verletzte sich beim Spiel in Sauerlach und fällt voraussichtlich für den Rest der Saison aus: Tobias Sturm (Mitte) vom TuS Traunreut. (Foto: Weitz)

Mit einer herben Niederlage mussten sich die Handballer des TuS Traunreut vom Gastgeber Sauerlach verabschieden. Mit nur zwei Auswechselspielern im Gepäck sollte es im Duell der Bezirksliga Gruppe II ein Kraftakt werden, über 60 Minuten gegen die mit einer voll besetzten Bank gut bestückten Gastgeber zu spielen.


Sauerlach begann überlegen. Körperliche wie spielerische Vorteile spielten die Hausherren clever aus und machten hinten dicht, während es den Gästen nicht gelang, ein starkes Angriffsspiel zu entwickeln. Dies führte zu einem frühen 7:1 für Sauerlach.

Anzeige

Um den Lauf der Sauerlacher zu unterbinden, sah sich Trainer Paul gezwungen, bereits in der 8. Spielminute der ersten Hälfte eine Auszeit zu nehmen. Durch die Ansprache wachgerüttelt, gelang es den Traunreutern nun endlich, vorne zu punkten und den Gegner nicht noch weiter davonziehen zu lassen.

Der 16:8-Pausenstand war dennoch das Spiegelbild einer schwachen Vorstellung im ersten Durchgang. Die primären Aufgaben im zweiten Durchgang seien es, schwerere Verletzungen zu vermeiden und als Mannschaft weiter zu kämpfen, um die drohende Niederlage so gering wie möglich ausfallen zu lassen. Dies hatte Paul seinen Schützlingen zur Pause gesagt.

Zum Bedauern der Traunreuter gelang weder das eine noch das andere. Um den Angriff der Sauerlacher frühzeitig zu unterbinden, stellte man die Abwehrformation um und agierte mit einem vorgezogenen Offensivmann. Diese Umstellung brachte Julian Sturm in der 44. Minute durch eine ungeschickt ausgeführte Aktion seine dritte Zeitstrafe ein, was zu einer Hinausstellung für den Rest des Spiels führte. Unglücklicherweise verletzte sich kurz darauf Mittelspieler Tobias Sturm bei einer Angriffsaktion schwer an der linken Schulter und wird vermutlich den Rest der Saison ausfallen.

Diese Umstände machten weitere Auswechslungen unmöglich und so wurden die letzten 15 Minuten zu einem Kräftezehren. Sauerlach spielte sich, Traunreut quälte sich, und so lautete der Endstand der Partie 34:16 für die Gastgeber.

Für den TuS spielten: Alwin Eckl und Fabio Thomas (beide im Tor), Julian Sturm (1), Raphael Trattler (4), Tobias Sturm, Philip Sturm (4), Martin Gizler (1), Markus Lindner (2) und Andreas Albrich (4). pst

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein