weather-image
14°

Entscheidung erst im Stechen

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Wolfgang Schumann vom PSC Ising hat beim traditionellen Maiturnier in Pertenstein (wir berichteten) den Frühjahrspreis im M-Springen dominiert. Der Isinger gewann das Stechen vor Wenzel Kohlruß (Reitschule Will). (Foto: weissmueller-fotografie.de)

Wolfgang Schumann vom PSC Ising hat wie auch im Jahr 2014 das M-Springen um den Frühjahrspreis beim Pertensteiner Maiturnier gewonnen. Mit einem fehlerfreien Umlauf im Stechen verwies der Isinger mit seinem Wallach Seraphin Wenzel Kohlruß (Reitschule Will) auf Leon und Chato auf die Plätze zwei und drei. Der Frühjahrspreis in der M-Dressur ging an die Amazone Maria-Magdalena Feckl vom Reit- und Fahrverein Taufkirchen/Vils.


Wegen des Dauerregens am zweiten Tag waren im M-Springen (Frühjahrspreis) lediglich acht Paarungen an den Start gegangen. Drei davon qualifizierten fehlerfrei sich für das Stechen: Wolfgang Schumann mit Seraphin und Wenzel Kohlruß mit seinem Schimmel Leon und dem 10-jährigen bayerischen Warmblut Chato.

Anzeige

Als Zeitschnellster im Grundparcours eröffnete Kohlruß mit Leon das Stechen und hatte am Ende vier Fehler zu verzeichnen. Schumann bewältigte den Stechparcours fehlerfrei und holte sich, nachdem Kohlruß auch mit Chato nicht fehlerfrei blieb, wie im Vorjahr den Sieg, verbunden mit dem Preis der Firma Johann Kotzur Traunreut. In der M-Dressur belegte Lokalmatador Siglinde Pöschl von den Pferdefreunden Pertenstein Platz drei hinter Feckl und Luisa Meixner vom LRFV Tegernseer Tal.

Bei der mittlerweile 44. Turnierauflage wurden auch Nachwuchsprüfungen im Springen und in der Dressur im Rahmen des Oberbayerischen Jugendförderprogramms ausgeritten. Ebenso standen im Springen und in der Dressur Qualifikationen zum Nürnberger Burgpokal auf dem Programm. Trotz des verregneten Sonntags – am ersten Tag hatte der Wettergott ein Einsehen mit den Pferdesportlern – zog die Turnierleitung eine positive Bilanz der zweitägigen Veranstaltung. Alle 25 Prüfungen konnten durchgezogen werden und ernsthaft verletzt wurde erfreulicherweise auch niemand. Der Einsatz des BRK beschränkte sich nach Angaben der Damen auf ein Pflaster. ga