Bildtext einblenden
Der SB Chiemgau Traunstein um Kenan Smajlovic (rechts, hier im Duell mit den beiden Burghausern Erich Kirchgessner und Raphael Kamhuber) startet heute mit einem Heimspiel in die Frühjahrsrunde der Fußball-Landesliga Südost. (Foto: Weitz)

Englische Woche zum Frühjahrssauftakt

Jetzt geht's endlich wieder los – und der Start in die Frühjahrsrunde der Landesliga Südost hat für die Fußballer des SB Chiemgau Traunstein gleich eine Englische Woche parat. Zum Auftakt stellt sich heute, Samstag, um 15 Uhr der TV Aiglsbach in der Großen Kreisstadt vor, dann geht es am kommenden Dienstag um 19.30 Uhr mit dem Nachholspiel gegen den TSV Ampfing weiter, ehe die erste Punktspiel-Woche des Jahres mit der Auswärtspartie beim SV Bruckmühl (Samstag, 19. März, 16 Uhr) beschlossen wird.


Der Sportliche Leiter des SB Chiemgau, Jochen Reil, ist mit der Vorbereitung weitgehend zufrieden. »Ein paar Dinge sind richtig gut gelaufen, ein paar nicht ganz so gut«, resümiert er. Lobend hebt er das fünftägige Trainingslager am Gardasee hervor. »Das hat die Mannschaft auf jeden Fall noch mehr zusammengeschweißt«, ist er überzeugt.

Begeistert zeigt sich Jochen Reil auch von den Neuzugängen. »Da sind wir richtig froh drum, sie haben nochmals mehr Qualität in die Mannschaft gebracht«, betont er. »Auch das Trainerteam arbeitet sehr gut«, freut er sich.

Ab heute zählen für den abstiegsbedrohten Club – der SB Chiemgau steht aktuell auf Rang 15 (21 Spiele/21 Punkte) und damit auf einem der drei Abstiegsrelegationsplätze – nur noch Punkte. »Jetzt muss die Mannschaft ihr Herz in die Hand nehmen und sich beweisen«, weiß auch Reil.

Und gleich die ersten beiden Punktspiele des Jahres – beide Partien finden übrigens auf dem Kunstrasenplatz der Traunsteiner statt, für die Zuschauer gilt dabei die 2G-Regel – sind wegweisend. Schließlich stehen auch der TV Aiglsbach (13. Platz/22 Spiele/23 Punkte) und der TSV Ampfing (10./22/29) noch unten drin. Reil hat ausgerechnet, dass Spielertrainer Danijel Majdancevic und Co. in den verbleibenden 13 Spielen noch kräftig punkten müssen, um das Abstiegsgespenst endgültig zu vertreiben. »38 bis 42 Punkte wird man am Ende brauchen«, betont er. Einen ersten Schritt in die richtige Richtung wollen die Traunsteiner am besten schon heute in der Begegnung mit dem niederbayerischen Vertreter machen. Die Erinnerungen ans Hinspiel sind jedenfalls gut, damals gewann der SBC mit 3:0 (Tore: Maximilian Probst/2 und Kenan Smajlovic). Reil will davon aber wenig wissen und sagt für heute »ein schweres Spiel« voraus.

Zuvor wäre am Kunstrasenplatz die U 19 des SB Chiemgau im Einsatz gewesen. Wie SBC-Jugendleiter Michael Brandner mitteilte, hätte der Traunsteiner Nachwuchs, der in der U-19-Landesliga spielt, eigentlich heute um 12.15 Uhr gegen die Zweite Mannschaft des SV Kirchanschöring, die in der A-Klasse 6 spielt, getestet. Das Spiel musste nun abgesagt werden, weil der U19 des SBC coronabedingt keine Spieler zur Verfügung stehen.

SB

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein