weather-image
20°

»Englische Woche« für Trostberg

1.0
1.0

Zumindest für 19 Stunden kann Linde Tacherting am heutigen Freitag die Tabellenführung in der Fußball-Kreisklasse Gruppe II vom SV Seeon/Seebruck zurückerobern. Dazu reicht ein Remis in der 20-Uhr-Heimvorstellung gegen den SV Vogtareuth.


Eine vermeintlich leichte Aufgabe wartet auf den SV Seeon/Seebruck, der morgen um 15.30 Uhr beim sieglosen »Laternenträger« TSV Wasserburg gastiert. Allerdings hat der bisherige Saisonverlauf gezeigt, dass es für die Truppe von Trainer Ralf Rößler in dieser Spielklasse keine leichten Aufgaben gibt. Was jedoch für Seeon spricht: In sechs Aufeinandertreffen in der Kreisklasse gab es noch keine Niederlage gegen die Innstädter, sondern eine erfreuliche Bilanz von vier Erfolgen und zwei Punkteteilungen. »Beim letzten Spiel im Badria-Stadion im Mai haben wir sogar unsere beste Saisonleistung gezeigt«, erinnert sich SVS-Pressesprecher Thomas Donhauer, der aber auch weiß: »Dieses Spiel ist eine gefährliche Sache, weil der Gegner wieder Letzter ist – wie jüngst der TSV Eiselfing, gegen den wir 1:2 verloren haben.« SVS-Trainer Rößler hofft, dass Sebastian Axthammer nach seiner Verletzung wieder dabei ist. Auch Alex Hohenleitner ist wieder aus dem Urlaub zurück.

Anzeige

Eine »Englische Woche« steht dem TSV Trostberg und dem SV Waldhausen bevor, die am 25. September, 19.30 Uhr, im die Klingen kreuzen. Bis es soweit ist, haben beide Clubs jeweils Auswärtsprüfungen zu meistern: Trostberg gastiert am Sonntag um 15 Uhr beim Rangvierten DJK Griesstätt, die Waldhauser müssen eine Stunde später beim Tabellensiebten SV Ramerberg Farbe bekennen.

Die Trostberger möchten nach vier Niederlagen in Folge wieder in die Erfolgsspur zurückfinden. Die bisherige Auswärtsbilanz (0-0-3) gibt aber nur wenig Anlass zur Hoffnung. Exakt umgekehrt sieht die Heimbilanz der Griesstätter aus (3-0-0), sodass die Elf von Walter Edbauer als klarer Favorit den Rasen betreten wird. cs