Bildtext einblenden
Einen gelungenen Abschluss des Siegsdorfer Schauturnens bot die Akrobatik-Gruppe, hier unter anderem mit einer Pyramide. (Foto: Turnabteilung TSV Siegsdorf)

»Endlich wieder Schauturnen«

Nach vier Jahren Umbau- und Corona-Pause fand endlich wieder das Schauturnen der Turnabteilung des TSV Siegsdorf in der neuen Markus-Eisenbichler-Sporthalle statt. Allen Beteiligten war die nervöse Vorfreude anzumerken, allerdings gab es einige krankheitsbedingte Ausfälle. Jedoch machte es allen Teilnehmern und Zuschauern großen Spaß. Das Schauturnen stand dieses Jahr unter dem Motto »Helden unserer Kindheit« – und zeigte die ganze Bandbreite des Turnens beim TSV. 


Traditionell wuseln zum Auftakt die Eltern-Kind-Gruppen durch die Halle. Dieses Jahr waren es sogar zwei Gruppen: Eine turnt montags, eine donnerstags. Als erste durften die jüngsten der Donnerstags-Gruppe unter der Leitung von Eileen Wittmann und Miriam Buchner als Schlümpfe auf die Bühne. Es folgte die derzeit arg dezimierte Showtanzgruppe von Bernhard Pletschacher mit Peter Pan. Bei dieser Gruppe »Nameless« tanzt auch erfolgreich Elena Mayer: Die TSV-Sprecherin war während der andren Vorführungen für die Ansagen verantwortlich.

Passend zur Weihnachtszeit stürmte dann eine Horde Rentiere den Eltern-Kind-Aufbau: Es war die Montags-Gruppe mit ihren Übungsleitern Annabel Kittl und Elisabeth Wolff. Über Hindernisse und Gräben sprangen im Anschluss die Mädchen des Leistungsturnens im Nachwuchsbereich.

Die vier- bis siebenjährigen Kinder der Gruppe von Tabitha Schmitt und Tina Lang zeigten mit ihren Pferden als Bibi & Tina einen wilden Ritt über Bänke und Balken. Im Anschluss jagten viele Lucky Lukes des Kinderturnens im Grundschulalter ihre vier Dalton-Übungsleiter Gabi Fernsebner, Geli Oberauer, Hannah Oberauer und Magdalena Fernsebner über Kästen und Matten. Auf der Suche nach dem größten Schurken-Trainer machte sich der jüngere Teil der Leistungs-Turngruppe als Minions. Wer von den vier Trainern: Alex Thiele, Heidi Dufter, Helga Wutscher oder Tina Lang den Titel bekam, ist nicht bekannt. Jedoch zeigten die über 25 Mädchen im Alter von sieben bis zwölf Jahren eine tolle Performance mit Mini-Tramps und auf dem Airtrack.

Nach der Pause flog Biene Maja mit ihren ganzen Freunden und Wiesenbewohnern in die Halle. Die Mädchen im Kindergartenalter turnen einmal pro Woche bei Geli und Hannah Oberauer sowie Magdalena Fernsebner und lernen die Grundelemente des Turnens.

Diese Basics beherrschen die 13- bis 18-jährigen Wettkampf-Turnerinnen von Alex Thiele, Heidi Dufter, Helga Wutscher und Tina Lang bereits perfekt. Als Tom & Jerry jagten sie sich über Stufenbarren, Airtrack und die Bodenfläche, Ihre Performance haben sie sich selbst überlegt und einstudiert. Zeitgleich zu den Vorbereitungen für das Schauturnen, den Herbst-Wettkämpfen und ihrer »normalen« Ausbildung, machten Anna Kastner und Franziska Dufter auch noch ihren Trainer-C-Schein Turnen.

Endlich durfte die große Gruppe von Lucas Gidion und Pius Häusler (absolviert derzeit nebenbei auch seine Ausbildung zum Trainer) als Super Mario über die Parkour-Bahnen jagen. Fast 40 Kinder hüpfen, springen, klettern und jagen freitags durch die Halle. Da haben auch die Trainer-Assistenten Mark Lißke, Niklas Gidion, Paul Geistanger und Travis Rigo alle Hände voll zu tun, diese Bande in geordnete Bahnen zu leiten. Mit Hilfe von Bernhard Pletschacher und Gabi Fernsebner bringen sie ihnen die Grundlagen des Springens und Landens von, über und mit Hindernissen bei.

Den glanzvollen Abschluss des Schauturnens bot die Akrobatik-Gruppe von Miriam Buchner. Auch diese Gruppe war von Verletzungen und Krankheiten nicht verschont, sodass in der letzten Woche vor dem Schauturnen sogar noch die ehemalige Trainerin Janina Morawietz einsprang. Mit Melodien zu Aladdin entführten sie die Gäste erst auf einen orientalischen Basar und verzauberten die Zuschauer dann mit ihren Kunststücken der Partner-Akrobatik, Pyramiden und Hebefiguren. Ab jetzt arbeiten alle auf das nächste große Ziel hin: das Bayerische Turnfest in Regensburg Ende April 2023.

fb

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein