Bildtext einblenden
Sehr gut abgeschnitten haben die Inzeller Kampfsportler bei der Baden-Württembergischen Meisterschaft in Lahr im Schwarzwald (von links): Philipp Holzmüller, Christina Kamml, Chrissie Schuhn und Lena Schwabl.

Endlich wieder ein Wettkampf

Endlich gab es wieder eine offizielle Meisterschaft für die Inzeller Kampfsportler! In Lahr im Schwarzwald fand die Baden-Württembergische Meisterschaft statt, an der zehn Inzeller Kun-Tai-Ko-Sportler teilnahmen.


Die Gruppe reiste mit Cheftrainer Adi Bernard sowie Coach Tobias Schlöglmann an. In mehreren Kategorien waren die Inzeller am Start, um Punkte für die Deutsche Rangliste zu erkämpfen: Vollkontakt-Kickboxen bis 85 kg, Leichtkontakt-Kickboxen Jugend und Junioren +65 kg, Kata Veteranen +45 Jahre, Junioren 15 bis 17 Jahre, Kinder bis 14 Jahre und das Kata-Team.

Fortschritte durchFleiß und Einstellung

Alle Teilnehmer zeigten erfreuliche Leistungen und wurden von den Kampfrichtern auch fast immer gerecht bewertet. Die Inzeller Kata-Kämpfer beweisen, dass sie durch Fleiß und Einstellung einen großen Sprung nach vorne gemacht haben und erhielten bessere Bewertungen als bisher. Beim Kata geht es um die Vorführung von Karate-Abwehr- und Angriffstechniken in festgelegter Reihenfolge.

Zahlreiche Punkteauch für den 4. Platz

Für die Inzeller Sportler gab es viele Punkte in der Deutschen Rangliste der WKU. Wer Platz eins erreichte, durfte sich nicht nur über einen riesigen Pokal freuen, sondern es gab auch noch 50 Ranglistenpunkte als Lohn. Platz zwei brachte 40 Punkte, Platz drei wurde mit 30 Punkten belohnt und für den undankbaren 4. Platz gab es immerhin noch 25 Punkte.

Cheftrainer Adi Bernard zeigte sich glücklich über das erfolgreiche Abschneiden seiner Schützlinge. »Wir waren so stark, dass wir nur erste bis dritte Plätze belegt haben. Aber nicht nur die sieben Kata-Kämpfer und das Kata-Team waren so stark, sondern auch die drei Kickboxer standen den anderen in nichts nach und konnten mit einem zweiten und zwei dritten Plätzen aufzeigen. Ein Finalsieg war uns leider noch nicht vergönnt, aber das holen wir hoffentlich bald nach«, versprach er. – Die Platzierungen der Inzeller:

Weiblich: Kata -14 Jahre: 1. Chelly Schuhn; 2. Hannah Schwabl. – Kata -17 Jahre: 1. Christina Kamml; 2. Chrissie Schuhn; 3. Lena Schwabl.

LK Teens +65  kg: 2. Ella Hippelein (Vachendorf).

Kata-Team: 2. Chelly Schuhn, Christina Kamml und Hannah Schwabl.

Männlich: Kata -17 Jahre: 3. Philipp Holzmüller (beste Bewertung für einen Inzeller). – Kata Veteranen +45 Jahre: 2. Klaus Schlöglmann (Bergen).

VK Herren -85 kg: 3. Johannes Jörg (erster Vollkontakt Kampf). – LK Jugend +65 kg: 3. Milan Arsand (Siegsdorf).

hw

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein