weather-image
21°

Endlich ein Sieg

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Das gelang den Munisier immer wieder: Die Defense stoppte die Angriffsbemühungen der Rosenheimer Rebels. Nun empfangen die Munisier am Samstag die Augsburg Raptors. (Foto: Weitz)

Erleichterung bei den Traunreut Munisier: Die American Footballer feierten in der Landesliga endlich ihren ersten Sieg. Sie gewannen das Lokalderby bei den Rosenheim Rebels mit 28:0, nachdem sie das Hinspiel noch mit 21:24 verloren hatten. Bei ihrem ungefährdeten Auswärtssieg zeigten die Munisier, warum sie im vergangenen Jahr verdient Meister in ihrer Gruppe geworden waren. Eine geschlossene Mannschaftsleistung ohne jede Aufregung auf dem und am Feld sorgte für den langersehnten ersten Erfolg in dieser Saison.


Wie das Ergebnis zeigt, ließ die Traunreuter Verteidigung die Rebels in keiner Phase des Spiels zur Entfaltung kommen. Meistens wurden die Rosenheimer Angriffsbemühungen schon nach drei Versuchen wieder abgewürgt. Dazu kamen ein druckvolles Spiel der Abwehrlinie, gutes Teamtackling und einige Turnover.

Anzeige

Jetzt geht es gegen den Tabellenzweiten

Auch die Offensive konnte diesmal überzeugen. Angeführt von einem bärenstarken Laufspiel mit den an diesem Tag hervorragend aufgelegten Runningbacks Felix Urban und Hansi Zacherl, ließen sich die Receiver der Grünen an diesem Tag auch nicht lumpen. Sie konnten die von Simon Surand präzise geworfenen Pässen diesmal auch fangen und festhalten.

Mit diesem Erfolg im Rücken erwarten die Herren am nächsten Samstag um 16 Uhr im heimischen FC-Stadion den Tabellenzweiten Augsburg Raptors, der letztes Jahr zweimal klar besiegt werden konnte.

Im Spiel davor musste sich allerdings das U-19-Team der Munisier den Rosenheimern geschlagen geben. Die Junior Rebels gewannen mit 25:3, doch das Ergebnis spiegelt nicht die Stärke der »kleinen« Munisier wider. Trotz des Rückstandes ließen sie sich nie entmutigen und kämpften bis zum Ende. Gleich am kommenden Samstag ist das »Rückspiel dahoam«. Kickoff ist um 12 Uhr. fb