weather-image
18°

Eisspeedway abgesagt

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Die Eisspeedway-Rennen, die für März in der Inzeller Max-Aicher-Arena geplant waren, sind abgesagt. 2022 soll es das Event aber wieder geben. (Foto: Weitz)

Die für März 2021 in der Inzeller Max-Aicher-Arena geplanten Rennen der Eisspeedway-WM sind abgesagt. Das hat die Landesgruppe Südbayern des Deutschen Motorsport Verbands (DMV) auf Facebook mitgeteilt.


»Leider ist es für uns aufgrund der derzeitigen Situation und den damit verbundenen Auflagen aktuell nicht möglich, eine Veranstaltung für die Wintersaison 2021 zu planen und durchzuführen«, schreibt der Vorstandsvorsitzende Kai Schmiedeknecht. »Nicht nur finanziell würden wir ein zu hohes Risiko eingehen, sondern auch in der aktuellen Lage ist eine Großveranstaltung mit vielen tausend Zuschauern einfach nicht denkbar und auch nicht zu verantworten.«

Anzeige

Durch die frühzeitige Absage der Veranstaltung wollen die Veranstalter den Fans die Möglichkeit geben, »ihre Planungen für März neu zu gestalten«. Kai Schmiedeknecht betont: »Das sind wir unseren Fans nach der kurzfristigen Absage im Frühjahr 2020 einfach schuldig.«

Allerdings will auch die Vorstandschaft die Hoffnung noch nicht ganz aufgeben: »Sollten sich in Bezug auf die vorherrschende COVID-19 Situation rasche, positive Veränderungen ergeben, werden wir alles daran setzen, die Planungen für 2021 wieder aufzunehmen und die Veranstaltung wie geplant durchzuführen. Es besteht also noch etwas Hoffnung.«

Alle Fans, die bereits Tickets für das Eisspeedwayevent 2020 gekauft und für 2021 getauscht haben, sollen in den nächsten Wochen wieder ein Schreiben mit der Vorgehensweise zu Umtausch oder Rückerstattung erhalten. »Aber auch in diesem Jahr sind wir diesbezüglich auf das Entgegenkommen und die Unterstützung angewiesen und hoffen weiterhin, dass eine Vielzahl unserer Fans ein Umtauschrecht für 2022 in Anspruch nehmen und uns damit in dieser schwierigen finanziellen Lage helfen«, schreibt der Vorstandsvorsitzende weiter. Sämtliche Informationen zur Abwicklung soll es in Kürze www.eisspeedway-inzell.de geben.

»Wir bedauern die frühzeitige Absage unserer Veranstaltung zutiefst und hoffen, dass uns unsere Fans trotz der großen Enttäuschung weiterhin zur Seite stehen, uns in Zukunft wieder unterstützen und unsere Entscheidung ein wenig nachvollziehen können«, heißt es. »Wir freuen uns auf ein Comeback spätestens am 11. bis 13. März 2022.« fb

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein