weather-image
21°

»Eine tolle Leistung der Mannschaft«

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Er war aus Inzeller Sicht der tragische Held beim Spiel in Forst – Sebastian Schwabl: Erst erzielte er zwei Tore, dann vergab er zwei Penaltys. (Foto: Wukits)

»Immerhin ein Punkt, das ist nicht schlecht«. Dieses Fazit zog der Trainer des DEC Inzell, Thomas Schwabl, nach dem 2:2 seiner Schützlinge in der Abstiegsrunde der Eishockey-Landesliga beim SC Forst. Der Trainer konnte es auch verschmerzen, dass es im abschließenden Penaltyschießen nichts mit dem Zusatzpunkt wurde.


Die Partie hatte dabei eine dramatische Schlussphase. In der 57. Minute gingen die Hausherren mit 2:1 durch Christopher Lorenz in Führung. Die Inzeller stemmten sich mit aller Macht gegen die Niederlage. Kapitän Sebastian Schwabl schnappte sich den Puck in der eigenen Hälfte. Sein Solo über das gesamte Feld schloss er zum 2:2 ab. Er hämmerte die schwarze Scheibe unhaltbar ins Netz. Der Kapitän hatte schon in der 42. Minute für das zwischenzeitliche 1:1 gesorgt.

Anzeige

Peter Zeller wieder überragend

Die Gastgeber hatten im Stadion in Peißenberg den besseren Start und gingen nach sechs Minuten mit 1:0 in Führung. In der Folge neutralisierten sich beide Teams, wobei die Hausherren die besseren Chancen hatten. Doch DEC-Schlussmann Peter Zeller entpuppte sich wieder als Meister seines Fachs. »Der Peter gehört zu den Besten in der Liga«, so das Lob seines Trainers. Dass er einen guten Tag erwischt hatte, bewies Zeller auch im abschließenden Penaltyschießen. Einen Schuss der Gastgeber konnte er zunächst entschärfen. Da auf Inzeller Seite Julian Meyer und Matthias Schwabl genauso wie die Forster zwei Penaltys verwandelten, musste der Tie-Break entscheiden. In diesem sorgte Markus Schneider für den Zusatzpunkt seines Teams, auch weil Sebastian Schwabl seinen zweiten Penalty beim Nachspiel vergab. »Kein Vorwurf, das ist immer Glücksache«, nahm Vater und Trainer Thomas Schwabl den Junior in Schutz.

»Das war wieder eine tolle Leistung der Mannschaft, ähnlich wie gegen Trostberg«, lobte der Trainer. Nicht ganz so schön ging es nach dem Spiel zu. Matthias Meyer und Thorsten Stranninger lieferten sich ein Privatduell. Beide Spieler bekamen dafür eine 5+Spieldauerstrafe aufgebrummt. Auch diese Situation brachte Trainer Schwabl nicht aus der Ruhe. »Das darf nicht passieren, kann aber passieren. Das ist eben Eishockey.«

SC Forst - DEC Inzell 3:2 n. P. (1:0/0:0/1:2/0:1): Tore: (6.) 1:0 Markus Schneider, (42,) 1:1 Sebastian Schwabl, (57.) 2:1 Christopher Lorenz, (58.) 2:2 Sebastian Schwabl. – Penalty: 3:2 Markus Schneider. – Strafen: SCF (27+20) - DEC ( 23+20 für Matthias Meyer). – Zuschauer: 120. SHu