weather-image
17°
3. ADAC-Voralpenrallye findet an diesem Samstag statt

Eine Rallye rund um Erlstätt

Die Veranstaltergemeinschaft Voralpenrallye – bestehend aus den Motorsportclubs MSC Priental, MSC Freilassing und SFG Trostberg-Kienberg – veranstaltet an diesem Samstag ihre 3. ADAC-Voralpenrallye. Bereits seit einigen Monaten arbeitet das Organisationsteam intensiv an den Vorbereitungen. Wie schon in den Jahren zuvor befindet sich das Rallyezentrum bei der Firma Gienger in Erlstätt.

Dort findet für die Rallye-Teams die technische Abnahme der Rallye-Fahrzeuge sowie die Siegerehrung statt. Der Start für die Historic-Rallye ist für 11.15 Uhr vorgesehen, die Rallye-200-Piloten starten ab 12.31 Uhr in den Wettbewerb. Geplant sind drei Wertungsprüfungen (WP) im Raum Grabenstätt, Bergen und Oberteisendorf, wovon jede jeweils zweimal befahren wird.

Anzeige

Diese sechs Prüfungen ergeben 34,8 WP-Kilometer die auf Bestzeit gefahren werden; mit den sogenannten Überführungsetappen ergeben sich 151,8 Kilometer für jedes Rallye-Team.

Die Veranstaltergemeinschaft hat auch wieder eine Historic-Wertung eingerichtet. Hier kommt es nicht auf Schnelligkeit, sondern auf die Gleichmäßigkeit der gefahrenen Wertungsläufe an. Die »Bestzeit-Piloten« der Rallye 200 nehmen an der Wertung für die südbayerische ADAC-Rallyemeisterschaft teil, für die »Gleichmäßigkeitsfahrer« ist es ein Lauf zur südbayerischen Meisterschaft Historic.