weather-image

Eine ausgeglichene Mannschaftsleistung

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Er punktete gut für den TV Traunstein: Johannes Fellner (am Ball). (Foto: Weitz)

Einen Heimsieg feierten die Basketballer des TV Traunstein in der Bezirksliga Ost: Gegen den Tabellenachten TSV Grafing setzten sie sich mit 78:65 durch.


Spielertrainer Hartmut Belser standen zehn Spieler zur Verfügung. Er nutzte die Möglichkeit zum häufigen Wechseln, um in der Verteidigung immer wieder Druck aufzubauen. Die ausgeglichene Mannschaftsleistung brachte diesmal den Sieg, wobei wieder Stefan Gruber als bester Werfer der Gastgeber brillierte.

Anzeige

Die ebenfalls zu zehnt angetretenen Grafinger erwischten den besseren Start und führten in der 2. Minute mit 4:3. Traunstein fand nun zunächst besser ins Spiel, ehe die Gäste das Spiel wieder ausgleichen konnten (12:12/5.). Eine Auszeit des TVT leitete nun einen 8:0-Lauf ein, doch mangelnde Konzentration bei den Pässen und im Abschluss brachte den TSV wieder zurück ins Spiel (22:19/10.)

Im zweiten Viertel konnten sich nach der zwischenzeitlichen Grafinger Führung die Flügelspieler der Traunsteiner vermehrt in Szene setzen. Sebastian Kösterke zog mehrmals erfolgreich zum Korb und Johannes Fellner warf zwei Dreier ein. Ein weiterer Dreier von Andreas Schmidmayer sorgte für den Pausenstand von 41:32.

Nach der Pause folgte das schlechteste Viertel der Kreisstädter. Die 48:34-Führung durch Franz Hell verleitete dazu, einen Gang zurückzuschalten. Dies bestraften die Gäste postwendend und verkürzten bis zum Ende des Viertels auf 52:51.

Im letzten Viertel vergrößerte Stefan Gruber innerhalb von zwei Minuten den Vorsprung mit sechs Punkten in Folge auf 58:51. Grafing kam zwei Minuten vor Schluss trotz zweier Treffer von Felix Gmeindl auf 67:62 heran und versuchte nun mit taktischen Fouls das Spiel noch herumzubiegen. Doch die Traunsteiner bewiesen Nervenstärke an der Freiwurflinie und versenkten acht von zehn Würfen. Mit dem Schlusspfiff traf Stefan Gruber einen Dreier zum letztlich verdienten 78:65-Endstand.

Der TV Traunstein tritt am Samstag um 19 Uhr beim TSV Bad Reichenhall an. Das Hinspiel konnten die Traunsteiner deutlich mit 89:51 für sich entscheiden, doch Reichenhall zeigt sich in der Rückrunde stark verbessert und verlor zuletzt beim Tabellendritten DJK Traunstein nur knapp mit 83:79. Es dürfte also ein hartes Stück Arbeit werden, die Punkte aus der Kurstadt mitzunehmen.

Es spielten für den Turnverein Traunstein I gegen den TSV Grafing: Stefan Gruber (18/1 Dreier), Johannes Fellner (12/4), Valentin Rausch (12), Sebastian Kösterke (11), Andreas Schmidmayer (9/1), Franz Hell (6), Felix Gmeindl (5/1), Maximilian Schätz (4), Christian Fellner (1) und Hartmut Belser. HB