weather-image

Ein Traum geht in Erfüllung

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Er wurde mit der Goldenen Ehrennadel des BSSB für 60-jährige Mitgliedschaft geehrt: Helmut Zips (links), hier mit Schatzmeister Michael Alversammer und Gauschützenmeister Anton Hochreiter.

Die Schützengilde Traunwalchen konnte bei ihrer Generalversammlung auf ein erfolgreiches Jahr mit vielen sportlichen und gesellschaftlichen Höhepunkten zurückblicken. Es wurde auch über den aktuellen Stand beim Schießstandneubau informiert. Mit dem Bau des Schießstandes geht ein langersehnter Traum der Schützengilde in Erfüllung.


Schatzmeister Michael Alversammer übernahm die Leitung der Versammlung, da die beiden Schützenmeister durch Krankheit, bzw. dienstliche Verhinderung nicht anwesend sein konnten. Zudem gedachte man des verstorbenen Vereinsmitglieds Anton Schwankner.

Anzeige

Über das vergangene Vereinsjahr berichtete Schriftführerin Ingrid Alversammer. Ein Höhepunkt war die Jubiläumsparty zum 120-jährigen Bestehen. Mit den Patenvereinen Matzing und Nußdorf bestritt man Freundschaftsvergleiche.

Das 32. Dorfschießen verzeichnete mit 514 Teilnehmern die zweithöchste je gezählte Beteiligung. Mit der Fahne beteiligte man sich wieder an den Veranstaltungen im Dorf, wie der Fronleichnamsprozession und dem Jahrtag der Vereine und am Fest zum 40-jährigen Bestehen der Blaskapelle Traunwalchen. Viel geboten war für die Schützenjugend mit einem Hüttenwochenende und einem Ausflug in die Chiemgau-Arena nach Ruhpolding, wo sich Biathlon-Legende Fritz Fischer höchstpersönlich von den Schießkünsten des Traunwalchner Nachwuchses überzeugte. Beim Faschingsschießen, dem vereinsinternen Kartlerturnier und der Schützen-Grillfeier kam auch der gesellige Teil nicht zu kurz.

Sportleiter Thomas Miesgang konnte wieder von vielen sportlichen Erfolgen berichten. So holte man bei der Stadtmeisterschaft zum zwölften Mal den Mannschaftstitel sowie drei Einzeltitel. Bei den Gaumeisterschaften sprangen vier Titel und zahlreiche Qualifikationen für die weiterführenden Meisterschaften heraus.

Drei Rundenwettkampfmannschaften waren aktiv. Die Luftpistolen-Mannschaft holte den Titel in der Gauklasse, die Luftgewehr-Mannschaft wurde in der A-Klasse Zweite. Die Jugend belegte in der Gauklasse den dritten Platz und hatte in Stephanie Alversammer die beste Einzelschützin.

Schatzmeister Michael Alversammer zog eine äußerst erfreuliche Jahresbilanz. Die Rücklagen für den Schießstandbau konnten nochmals deutlich erhöht werden. Ein besonderer Dank galt den ehrenamtlichen Helfern sowie allen, die den Verein finanziell unterstützten.

Für den Bauausschuss erläuterte Thomas Kühn den aktuellen Stand beim Projekt Schießstandneubau. Über den BSSB wurde erfolgreich der Zuschussantrag beim Bezirk Oberbayern gestellt. Aufgrund einiger Änderungen im Brandschutzkonzept verzögerte sich die Baugenehmigung bis Ende Januar 2017.

Der Baubeginn erfolgte am 10. Mai und am 1. August wurde Richtfest gefeiert. Derzeit werde verputzt und demnächst wird der Estrich eingebracht. Kühn bat die Mitglieder um fleißige Teilnahme an den geplanten Arbeitseinsätzen für den Innenausbau, für den über 3000 Arbeitsstunden veranschlagt wurden. Ein großer Dank ging an die Vereinsmitglieder, die bereits Geldspenden in Höhe von über 6000 Euro für die Baumaßnahme überwiesen haben. Nach Abzug der Zuschüsse sind von der Schützengilde noch über 120 000 Euro durch Eigenmittel, Eigenleistung und Spenden aufzubringen.

1. Gauschützenmeister Anton Hochreiter nahm noch drei besondere Ehrungen vor. Die Goldene Ehrennadel des BSSB erhielt für 60-jährige Mitgliedschaft Helmut Zips. Für ihre besonderen Verdienste um den Verein wurde Jugendleiterin Martina Alversammer mit dem »Protektorabzeichen« ausgezeichnet. Die Leistungsnadel des BSSB in »GroßGold« erhielt Jochen Brunner. Hochreiter betonte, dass er keine Sekunde daran gezweifelt habe, dass die Traunwalchner Schützen den Schießstandneubau stemmen können. Auch Traunreuts Sportreferent Bernhard Seitlinger zeigte sich erfreut über den Baufortschritt und sagte seine weitere Unterstützung zu.

Die Schießsaison wird heuer verkürzt, um sich verstärkt der Baumaßnahme widmen zu können. Jeden Freitag findet im Sportheim Traunwalchen der wöchentliche Schießabend und jeden Donnerstag ab 18 Uhr das Jugendtraining statt. Schnupperschützen sind dazu jederzeit willkommen. Das Dorfschießen findet heuer vom 22. bis 26. November statt. fb