weather-image

Ein starker Saisonabschluss

3.0
3.0
Bildtext einblenden
Flott zur Sache ging es auch beim Saisonabschluss in Erlstätt. Dabei mischte auch der Obinger Leonhard Hocker als Siebter der Klasse II gut mit. (Foto: Pahlke-Sach)

Der 8. und letzte Lauf zur Inn-Chiemgau-Pokalmeisterschaft im Kartslalom wurde auf dem Gelände der Firma Gienger in Erlstätt ausgetragen. Dabei gaben die 79 Fahrer nochmal richtig Gas.


Die Fahrer im Alter zwischen 8 und 21 Jahren mussten in zwei Wertungsläufen möglichst schnell und fehlerfrei durch den Pylonen-Parcours mit gebogenen Gassen, Deutschen Ecken und anderen Aufgaben fahren. Bei Regen starteten die Jüngsten unter erschwerten Bedingungen mit Regenreifen. Im Lauf der Veranstaltung trocknete die Strecke ab und bei den Karts wurde auf Slicks-Bereifung gewechselt.

Anzeige

In der Klasse I holte sich Mal-Michael Gockel (MC Wasserburg) den Klassensieg, gefolgt von Luca Rauschenbach (Neumarkter AC) und Fredrik-Ole Langer (MC Wasserburg). Auf den 8. Platz fuhr Aurelio Pellkofer vom MSC Priental, Zehnte wurde die Pallingerin Anna Kaiser (SFG Trostberg) vor Felix Chemnitz (Obing) und Fabio Pellkofer (Frasdorf/beide SC Priental).

Einen Wasserburger Doppelsieg gab es in der Klasse II durch Luis Herrmann vor Matthias Maurus, Dritter wurde Christian Ernst (AMC Bad Aibling). Leonard Hocker aus Obing (MSC Priental) fuhr auf Platz 7, gefolgt von Lukas Stief (Traunstein) und Tyler Justin Goslau (Palling), beide von der SFG Trostberg. Zehnte wurde die Ruhpoldingerin Anna-Lena Neunteufel (MSC Priental). Durch zwölf Strafsekunden wurde Gabriel Emmanouilidis (Palling) weit zurückgeworfen und kam auf den 14. Platz, wurde aber dennoch Zweiter der Pokal-Gesamtwertung.

In der Klasse III stand Andreas Weiß (AMC Bad Aibling) ganz oben auf dem Stockerl, gefolgt von Bastian Bodmeier (MC Wasserburg) und dem Bad Reichenhaller Lenard Sach (MSC Priental). Fünfter wurde Luca Fischer vom AC Inzell, auch der Trostberger Nico Miesgang (SFG Trostberg) schaffte es als Achter noch in die Top Ten. Hinter dem Pallinger Alexander Mayer (SFG Trostberg) belegte die Obingerin Marlene Hocker (MSC Priental) den 13. Platz. Sach wurde Gesamtzweiter.

Auch die Klasse IV war in Wasserburger Hand. Timo Kerschagl setzte sich vor Mika Wilke (MC Wasserburg) durch. Gut vertreten war hier der AC Inzell mit den Plätzen 5 bis 8 durch Martin Prechtl vor Max Huber, Lea Mues und David Leitner (Anger). Als Zwölfter war Noah Emmanouilidis (Palling) bester Fahrer der SFG Trostberg vor Nils Rost vom MSC Priental. Hier wurde Martin Prechtl Gesamtzweiter.

In der Klasse V waren zwei schnelle Mädels auf dem Stockerl. Der Klassensieg ging an Sara Hundseder (MC Wasserburg), den 2. Platz belegte Niklas Schenk (Neumarkter AC). Sophie Huber (AC Inzell) fuhr auf Platz 3.

In der Altersklasse VI siegte Alexander Joachimstaller (AMC Bad Aibling), gefolgt von Jennifer Hille und Lukas Traunsteiner (beide MC Wasserburg).

Auch für den MSC Priental war es eine erfolgreiche Saison. Neben den guten Ergebnissen in der Gesamtwertung gab es auch Qualifikationen zur Südbayerischen ADAC-Kartslalom-Meisterschaft in der Klasse I und III sowie zur Südbayerischen ADAC-Kartslalom-Mannschafts-Meisterschaft. Darüber freuten sich die Fahrer mit Trainerin Sandra Köhn und Trainer Hans Senoner. fb