weather-image
31°

Ein Punkt für den SB Chiemgau II

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Traunsteins Michael Reis (links) brachte seine Mannschaft zwar mit 2:0 in Führung, Kays Michael Fuchs traf aber noch zum 2:2-Ausgleich. (Foto: Butzhammer)

Der SB Chiemgau Traunstein II geht mit einem 2:2-Unentschieden gegen den SV Kay in die Winterpause der Fußball-Kreisliga II. Dabei lag die Mannschaft von Trainer Gerald Straßhofer zur Pause bereits mit 2:0 in Führung, musste in der zweiten Spielhälfte aber noch zwei Kayer Treffer einstecken.


»Wir haben in der ersten Hälfte das umgesetzt, was wir wollten und gezeigt, dass wir in der Liga mithalten können«, sagte der Traunsteiner Trainer, der am Ende »nicht unzufrieden mit einem Punkt gegen Kay« war. »Es war ein ausgeglichenes Spiel und der Punkt für beide Seiten verdient.«

Anzeige

Dabei sah es zunächst nach einem Heimsieg für den SBC II aus. Peter Gnandt schoss in der 17. Minute aus rund 20 Metern aufs Tor, Kays Schlussmann Maximilian Kiermeier ließ den Ball abprallen, der Schütze setzte selbst nach und schob zum 1:0 ein. Nur acht Minuten später legte Maximilian Fenninger im Strafraum einen Ball von der rechten Außenbahn ab und Michael Reis vollstreckte zum 2:0.

»Wir hätten dann noch ein Tor und den Deckel drauf machen müssen«, erklärte Gerald Straßhofer. Doch bei seiner Mannschaft schwanden die Kräfte und Kay wurde stärker. Nach einem seitlichen Freistoß köpfte Kays Christian Fuchs zum 2:1 ein (64. Minute), einen weiteren Freistoß wehrte SBC-Torhüter Sergiu Nuta zur Seite ab, wo Michael Fuchs zur Stelle war und zum 2:2-Ausgleich einschob (86.). »Wir haben nicht konsequent genug verteidigt«, kritisierte Gerald Straßhofer. »Wir haben in der zweiten Hälfte aufgehört, unserer Linie zu folgen und haben mit uns und den Schiedsrichterentscheidungen gehadert.« Das nutzte Kay aus, um sich einen Punkt in Traunstein zu sichern. jom