weather-image

Ein Medaillensatz für die LG Festina Rupertiwinkel

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Sprinterin Annabelle Hauck (Startnummer 246) hatte den Vorlauf über 100 Meter noch dominiert. Am Ende wurde sie bei der Oberbayerischen Meisterschaft Dritte.

Die Nachwuchsmehrkämpferin Sigrun Häusl hat bei der oberbayerischen Block-Mehrkampfmeisterschaft in Bad Endorf den Titel der Altersklasse W 14 im Mehrkampf Sprint/Sprung gewonnen. Damit qualifizierte sich die Wagingerin für die im September stattfindende Deutsche Meisterschaft in Markt Schwaben.


Sigrun Häusl erzielte in den fünf Disziplinen viermal persönliche Bestleistung, und zwar über 100 Meter in 13,53 Sekunden, über 80 Meter Hürden in sehr guten 13,00 Sekunden, im Hochsprung mit 1,48 Meter und im Speerwerfen mit 30,78 Meter. Dazu erreichte sie im Weitsprung 4,66 Meter. Häusl lag damit am Ende klar vor Luisa Spitzley (LG Team Isartal) und Helen Linke (MTV Ingolstadt).

Anzeige

Auch bei der Oberbayerischen Meisterschaft der Erwachsenen und der Altersklasse U 18 in Germering konnten die Teilnehmer der LG Festina Rupertiwinkel Medaillen erreichen.

Florian Prechtl (TSV Teisendorf) gelang mit dem Speer Platz zwei hinter seinem Dauerrivalen Jonathan Seeliger (LAG Mittlere Isar). Prechtl lag nach 61,95 Meter im zweiten Durchgang zunächst klar in Führung, ehe der Freisinger im vierten Durchgang mit 62,50 Meter konterte. Im Vorjahr war Seeliger knapp unterlegen.

Sprinterin Annabelle Hauck (TSV Bad Reichenhall) überzeugte als Vorlaufschnellste über 100 Meter der U 18 in 12,76 Sekunden. Im Finale fehlte ihr ein wenig die Lockerheit, um ganz nach vorne zu kommen. Doch mit Platz drei in 12,91 Sekunden konnten sie und Trainer Peter Haas zufrieden sein. Es siegte Annalena Golik (TSV Schleißheim), die sich auf gute 12,70 Sekunden steigerte.

Rosalinde Häusl (TSV Waging) gelang über 400 Meter Hürden der Frauen ebenfalls Rang drei. Mit den erreichten 67,44 Sekunden war sie aber nicht ganz zufrieden. Platz vier erlief sich Tamara Kern (TSV Teisendorf) bei den Frauen über 200 Meter. In 27,78 Sekunden erreichte sie ebenso persönliche Bestzeit wie ihre Trainingspartnerin Andrea Prechtl, die über 400 Meter in 65,83 Sekunden Platz fünf belegte.

- Anzeige -