weather-image
27°

Ein arbeitsreiches Jahr mit vielen Erfolgen

0.0
0.0
Bildtext einblenden
WSV-Vorsitzender Stefan Obinger (links) und sein Stellvertreter Thomas Klauser (rechts) ehren die beiden Biathleten Johannes Kühn und Evi Sachenbacher-Stehle für ihre Erfolge im vergangenen Winter. (Foto: Hauser)

Auf ein arbeitsreiches Jahr mit der Ausrichtung von mehr als 20 Veranstaltungen blickte der Vorsitzende des Wintersportvereins Reit im Winkl Stefan Obinger bei der Jahreshauptversammlung im Festsaal zurück.


Bei den anschließenden Neuwahlen traten er und seine beiden Stellvertreter Thomas Klauser und Rudi Hinterseer nicht mehr an und nachdem sich kein neuer Erster Vorsitzender fand, leiten nun mit Sylvia Schärer und Sebastian Schwarz zwei neugewählte stellvertretende Vorsitzende den Verein.

Anzeige

Bei der Ehrung der Sportler konnten viele ausgezeichnete Ergebnisse verkündet werden, allen voran von den beiden Biathleten Evi Sachenbacher-Stehle und Johannes Kühn.

Einen großen Arbeitsaufwand habe der bereits zum 14. Mal ausgetragene Wettbewerb im Rahmen der internationalen Kinder-Vierschanzentournee auf den kleinen Mattenschanzen mit 115 Teilnehmern erfordert, berichtete der Vorsitzende Stefan Obinger in seinem Jahresrückblick. Nicht minder zeitaufwändig sei das Auftaktrennen der Chiemgau-Langlauftournee um den Sparkassen-Schülercup mit sogar 347 Läufern gewesen. Auch ein Wettkampf der Mini-Vierschanzentournee des Skiverbands Chiemgau mit Nordischer Kombination habe traditionsgemäß wieder in Reit im Winkl stattgefunden.

Erfolgreich sei die Sprungserie um den Reit im Winkl-Cup mit drei Wettbewerben auf der Franz-Haslberger-Schanze verlaufen. Unter anderem berichtete Obinger auch vom VR-Bank-Cup am Dorflift sowie von den Deutschen Sparkassenmeisterschaften und den Niederländischen Meisterschaften im Langlauf. Neben den vielen Helfern bei diesen Veranstaltungen lobte der Vorsitzende insbesondere auch die Trainer für ihre wertvolle Arbeit mit dem Nachwuchs. Auch das vielseitige Engagement von Vereinsmitgliedern in auswärtigen Gremien wie zum Beispiel im Skiverband Chiemgau fand seine Anerkennung.

Der alpine Sportwart Andi Schmuck berichtete vom umfangreichen Training der 25 Aktiven. So seien bereits im August drei Trainingscamps abgehalten und im Herbst 25 bis 30 Tage auf dem Gletscher trainiert worden. Auch der Langlauf-Sportwart Falk Göpfert sah die Ausbildung der 30 Kinder in dieser Sportart auf einem guten Weg. Sebastian Schwarz sprach für die Skispringer und lobte besonders die gute Zusammenarbeit mit den Alpinen und den Langläufern in Form von gegenseitigen Trainingsbesuchen, sodass die Kinder eine vielseitige sportliche Ausbildung erhielten.

Die Schatzmeisterin Marion Zeus trug den Kassenbericht vor und bedankte sich bei Manfred Gstatter dafür, dass er die Einteilung der Kassiere bei den Veranstaltungen immer vorbildlich im Griff habe.

Ausgezeichnete Ergebnisse konnten die Aktiven des Vereins im abgelaufenen Jahr erzielen, wie bei der Ehrung der Sportler zu erfahren war. Evi Sachenbacher-Stehle errang im Biathlon in der Staffel den Deutschen Meistertitel und einen Weltcupsieg. Im IBU-Cup belegte sie in der Gesamtwertung den zweiten Platz. Johannes Kühn erreichte bei der Biathlon-Europameisterschaft einen hervorragenden vierten Platz. Beachtliche Erfolge erzielten auch die Skispringer Sebastian Schwarz, Andreas Schwarz und Simon Aberger, die Langläufer Sarah Eder, Paula Kühn und Stefan Nothegger, die Alpinen Veit Schmuck, Tobias Ramoser, Sepp Pfeiffer, Jasmin Krupp, Verena Schmuck, Lukas Schmuck, Martin Trattler, Celina Hinterseer, Alina Arberger, Quirin Raubinger und Veit Raubinger sowie die Seniorensportler Franz Bayerschmidt (Alpin) und Michael Mayer (Biathlon).

Ehrenpräsident Walter Vogel würdigte die großen Verdienste der ausscheidenden Vorsitzenden Stefan Obinger, Thomas Klauser und Rudi Hinterseer, die jeweils acht Jahrelang ihre Ämter ausgeübt hatten, und überreichte ihnen den Ehrenbrief des WSV Reit im Winkl.

Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis: Stellvertretende Vorsitzende Sylvia Schärer und Sebastian Schwarz, Schatzmeisterin Steffi Ritzer, Stellvertreterin Anna Speicher, Sportwart Alpin Andi Schmuck, Sportwart Langlauf Falk Göpfert, Sportwart Skispringen/Nordische Kombination Sebastian Schwarz, Sportwart Biathlon Heini Hauser, Streckenchef Franz Hauser, Beisitzer Claudia Aberger, Maxi Hamberger, Bernhard Loferer, Silvia Schmuck, Franz Obermayr und Anderl Durchner. sh