weather-image
18°

EHG-Pokal als erstes Saisonglanzlicht

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Alexander Wetsch und seine Mannschaftskollegen vom SB Chiemgau Traunstein haben am morgigen Sonntag schwere Aufgaben vor sich. (Foto: Seidl)

Lange dauert es nicht mehr, bis die Handballer des Sportbund Chiemgau Traunstein in der Saison 2013/2014 wieder um Punkte kämpfen. Bereits am morgigen Sonntag sorgt die dritte Auflage des EHG-Pokals in der Landkreishalle an der Wasserburger Straße für das erste Glanzlicht bei den Kreisstädtern.


Auch in diesem Jahr ist es dem SBC-Organisationsteam gelungen, ein starkes Teilnehmerfeld zusammenzustellen, wobei auch ein neuer Turniermodus für noch größere Attraktivität sorgen soll. Heuer wird in zwei Leistungsgruppen gespielt, die im Spielmodus »Jeder gegen jeden« den Pokalsieger ermitteln.

Anzeige

In der ersten Leistungsgruppe, in der auch die Bezirksoberliga-Mannschaft der Traunsteiner antritt, darf man sich wieder auf das spielstarke Team des oberösterreichischen Landesligisten SK Keplinger Traun freuen, das im Vorjahr den EHG-Pokal gewann und darüber hinaus in der abgelaufenen Saison nur knapp den Aufstieg in die österreichische Bundesliga verfehlte. Zum ersten Mal ist heuer der TV Altötting (Bezirksoberliga Altbayern) dabei, der vielversprechende Talente aus dem eigenen Nachwuchs in seinen Reihen hat. Komplettiert wird diese Gruppe durch Bezirksligist TSV Übersee, der sich mit einem neuen Trainergespann ebenfalls zum ersten Mal beim EHG-Pokal präsentiert.

Auch die zweite Leistungsgruppe, in der die von Markus Münch trainierte zweite SBC-Herrenmannschaft antritt, bietet ein interessantes Teilnehmerfeld. Mit dem ESV Freilassing ist dabei eine Mannschaft vertreten, die in der vergangenen Saison nach der Neuformation sofort den Aufstieg in die Bezirksliga schaffte. Eine große Bereicherung für das Turnier ist zudem Bezirksligist TuS Traunreut, der bereits in den vergangenen beiden Jahren stets eine gute Rolle spielte. Gespannt darf man außerdem auf die Zweite Mannschaft des SK Keplinger Traun sein, die neben einigen jungen Akteuren auch mit ehemaligen Bundesligaspielern in der Landkreishalle antreten wird. Eröffnet wird das Turnier um 8.15 Uhr durch Schirmherr Thomas Engmann, Dritte Bürgermeisterin Traudl Wiesholer-Niederlöhner sowie Abteilungsleiter Armin Brunner. Anpfiff für das erste Spiel zwischen der Zweiten SBC-Mannschaft und dem ESV Freilassing ist um 8.40 Uhr. Die Siegerehrung übernimmt Sportreferent Uwe Steinmetz. ala