weather-image

»Echte« Siegerehrung nach »virtuellen« Läufen

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Sie holten sich die Pokale für die Gesamtsiege in den Altersklassen (1. Reihe von links): Linn Mayerhofer, Antonia Häusl, Leonhard Feichtenschlager und (2. Reihe von links): Lavinia Greve, Maren Alickmann und Severin Bächle.

Gleich drei »virtuelle« Rennen veranstaltete die Leichtathletik-Abteilung des TV/SBC Traunstein in den vergangenen Wochen. Jetzt gab es im Rahmen des Trainings auf der Brunner-Anlage eine Gesamtsiegerehrung. Alle Teilnehmer (25 Kinder/Jugendliche und 3 Erwachsene) hatten begeistert mitgemacht und die Kinder/Jugendlichen bekamen ein kleines Geschenk überreicht; zusätzlich gab es noch eine kleine Tombola und für die Gesamtsieger auch Pokale.


Bei den jeweiligen Wettkämpfen konnten sich die Aktiven jeweils an einem Wochenende (Freitag bis Sonntag/Montag) den Tag aussuchen, an dem sie eine festgelegte Strecke absolvieren wollten. Die Streckenlänge musste mit GPS über eine Tracking-App am Handy oder mit einer Smart-Watch bzw. GPS-Sport-Uhr gemessen werden. Zeit und Strecke mussten zusätzlich per Screenshot oder Foto dokumentiert werden.

Anzeige

In der Klasse der U 8 (1 km - 0,5 km – 1 km) sorgte Leonhard Feichtenschlager insgesamt für die besten Zeiten. Aber auch Linna Schade und Vroni Häusl nahmen an allen drei Wettkämpfen erfolgreich teil.

In der Klasse U 10 (2 km – 1 km – 2 km) war Antonia Häusl knapp schneller als Jan Felix Dallmayer, einen Start verbuchte Laura Niedermaier. Beste U-12-Läuferin (3 km - 1,5 km - 3 km) war Linn Mayerhofer. Auch Valentina Lebeau und Anges Rogowski bewältigten die Aufgaben in flotten Zeiten.

Am größten war der Andrang in der U 1 (4 km - 2 km - 4 km), in der sich Lavinia Greve den Pokal sicherte. Auch Franziska Alickmann, Felix Zeiser, Anne Wiegand, Mara Klein und Niklas Mayer absolvierten alle drei Läufe. Zwei Starts verbuchte Niklas Both, je einen Moritz Moser und Linus Greve. In der U 16 und U 18 sowie bei den Erwachsenen waren jeweils 5 km - 2,5 km - 5 km gefordert.

Der Pokal in der U 16 ging an Maren Alickmann, je einen Start absolvierten hier Noah Abdel Hadi und Diego de Miguel. Mit beeindruckenden Zeiten wartete in der U 18 Severin Bächle auf, Julia Wimmer absolvierte zwei der drei Läufe. Bei den Erwachsenen bewältigte Erasmus Lebeau alle drei Strecken, Sonja Greve und Chris Mayer waren je zweimal am Start.

Bei der Wettkampfserie ging es vor allem darum, in der Zeit, in der wegen der Corona-Pandemie noch kein gemeinsames Training möglich war, den Nachwuchs »auf Touren« zu halten und zu motivieren. Das gelang, inzwischen ist seit den Pfingstferien wieder Training in kleinen Gruppen (ca. 10 Kinder) möglich. So sind die gut 50 Kinder/Jugendliche in fünf Gruppen mit je zehn Teilnehmern aufgeteilt, die nacheinander ihre Einheiten absolvieren, während die zwei Jugendmannschaften schon wieder komplett in ihrer jeweiligen Gruppe üben dürfen.

Die »virtuellen« Rennen haben den Beteiligten viel Spaß gemacht. Nun hoffen sie, dass sie auch bald einmal wieder bei »echten« Wettkämpfen mitmischen dürfen. who

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein
Einstellungen