weather-image
21°

Durch Anstrengung und Fleiß zum Erfolg

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Für ihn gab es die Urkunde in Gold: Ferdl Kraller (Mitte) erhielt Gratulationen vom Zweiten Bürgermeister Norbert Schader (links) und Bürgermeister Thomas Gasser (rechts). Weitere Bilder von der Teisendorfer Sportlerehrung finden Sie im Internet unter www.traunsteiner-tagblatt.de/fotos. (Fotos: Mergenthal)

19 Sportler im Alter zwischen 13 und 63 Jahren wurden nun in einer feierlichen Sportlerehrung in der Mittelschule Teisendorf von der Marktgemeinde Teisendorf für zahlreiche Erfolge in fünf verschiedenen Sportarten ausgezeichnet. Darunter waren neun Einrad-Athleten, je drei Langläufer und Kartfahrer sowie zwei zwei Biathletinnen und Judoka.


Rund 50 Besucher

Anzeige

Etwa 50 Besucher waren in die Schulaula gekommen, darunter Eltern, Trainer, Vereinsvertreter, Gemeinderäte und als Ehrengäste Rodel-Bundestrainer Norbert Loch, der frühere Bürgermeister Franz Schießl, Gernot Daxer vom BLSV-Vorstand und Bezirksrat Georg Wetzelsperger.

In einem Interview mit Radio-Bayernwelle-Moderator Christian Grabner gab Norbert Loch einen humorvollen Rückblick auf die Olympischen Spiele in Sotschi, bei der sein Sohn Felix Loch Gold im Einsitzer und in der Team-Staffel mit Natalie Geisenberger, Tobias Wendl und Tobias Arlt gewonne hatte. Die gesamte Veranstaltung sei sehr gut organisiert gewesen, lobte Loch die russischen Gastgeber. Er gab einen kleinen Einblick in die harte Trainingsarbeit der von ihm betreuten jungen Spitzensportler und verdeutlichte, dass die Basis für olympische Goldmedaillen im Sommer gelegt wird.

Dass vor jedem sportlichen Erfolg die Anstrengung steht, hob auch Bürgermeister Thomas Gasser in seiner kurzen Ansprache hervor. Dazu gehört für ihn, dass man sich manchmal zum Training auch aufraffen muss, zum Beispiel bei schlechtem Wetter. Er dankte allen Geehrten für ihren Fleiß und ihre Ausdauer und den Trainern und Eltern für ihre Unterstützung, zum Beispiel bei den zahlreichen Fahrten zu Wettkämpfen.

Seit 2003 ehrt die Marktgemeinde jedes Jahr ihre Sportler: Mindestkriterium sind ein oberbayerischer Meistertitel oder 500 Einsätze für den gleichen Verein. Jeder Sportler bekommt nur je einmal eine Gold-, Silber- oder Bronzemedaille und bei Folgeehrungen in seiner Kategorie eine Ehrenurkunde.

Bilder von Wettkämpfen

Nach Teisendorfer Tradition berichtete Gernot Daxer, der neue Dritte Bürgermeister, am Rednerpult von den Erfolgen der Athleten, während Gasser mit seinem Stellvertreter Norbert Schader die Medaillen und Urkunden überreichte und gratulierte. Dazu hatte die Gemeindeverwaltung alles bestens vorbereitet: Über einen Beamer wurden jeweils passende Schnappschüsse aus Wettkämpfen der einzelnen Sportler eingeblendet.

Aufgelockert wurde die Feier von Schülern der Musikschule Teisendorf. Solistisch traten Maria Willberger am Klavier und Christian Rauscher am Akkordeon auf. Sopranistin Renate Holstein bot eine Gesangseinlange, am Flügel begleitet von Musiklehrerin Anne-Ruth Englhardt. Mit alpenländische Volksmusik unterhielt eine Spielgruppe von Vroni Auer mit Harfe, zwei Hackbrettern und Gitarre (Manfred Perchermeier) das Publikum: Stefanie Emig, Luisa Deininger und Selina Waldherr. Vm