Duell der besten Torjäger der A-Klasse VI

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Johannes Maierhofer (am Ball) von der DJK Otting führt derzeit mit 17 Treffern die Torschützenliste der Fußball-A-Klasse Gruppe VI an. (Foto: Weitz)

Vier Mannschaften haben sich in der Fußball-A-Klasse Gruppe VI abgesetzt und marschieren fast im Gleichschritt vorne weg: Neben dem Überraschungs-Spitzenreiter TSV Waging II sind das die Kreisklassen-Absteiger Otting, Palling und Petting. Am 15. Spieltag spielen nun der Tabellenzweite, die DJK Otting, und der Vierte TSV Petting gegeneinander. Anstoß zu diesem brisanten Derby ist am morgigen Sonntag um 14.30 Uhr.


Es ist auch das Duell der beiden besten Torschützen der Spielklasse. Denn mit Johannes Maierhofer (Otting, 17 Treffer) und Hansi Resch (14) treffen der Führende der Torschützenliste und sein Verfolger aufeinander. Maierhofer traf zuletzt beim TSV Stein/St. Georgen dreimal, der Pettinger Resch schnürte gegen Traunwalchen sogar einen Viererpack.

Anzeige

Beide Akteure werden alles daran setzen, ihre Mannschaft auch in dem morgigen Spitzenspiel auf die Siegerstraße zu bringen. Doch ganz ungetrübt ist die Vorfreude auf die Partie bei Gastgeber Otting nicht. Maxi Fenninger fällt für den Rest der Herbstrunde aus. Er hat sich einen Bänderriss zugezogen. Fenninger war erst seit drei Spielen wieder im Einsatz. Man darf gespannt sein, wie die DJK seinen Ausfall kompensieren wird. Darüber hinaus fehlt auch Manuel Gabler wegen beruflicher Verpflichtungen. »Aber wir haben ein Heimspiel und ohne überheblich zu sein, wir wollen die drei Punkte«, gibt sich Ottings Trainer Bernd Vetter kämpferisch.

»Nun haben wir uns aber gefunden«, freut sich Pettings Übungsleiter Harald Volk, der die Marschroute ausgibt: »Ein Zähler ist das Minimalziel. Eigentlich ist ein Sieg Pflicht, zumal wir uns auswärts leichter tun.« Seine Elf setzt seit Wochen hervorragend die Vorgaben des Trainers um und will auch morgen im Nachbarschaftsduell Paroli bieten. »Wir wollen ein schönes Spiel zeigen«, betont Volk, der den Kampf um Platz eins noch nicht aufgegeben hat.

Den »Platz an der Sonne« hat weiterhin Aufsteiger TSV Waging II inne, der in den vergangenen drei Begegnungen 20 Treffer erzielte. Nun muss die Truppe des Trainergespanns Huber/Hirschhalmer am heutigen Samstag um 14.30 Uhr bei der DJK Kammer (11. Platz/11 Punkte) ran. Der Herbstmeister ist beim Abstiegskandidaten klarer Favorit. »Wenn auch sechs Spieler unserer Stammelf fehlen werden, muss die Partie gewonnen werden«, gibt sich »Seerosen«-Funktionär Günter Klucznik zuversichtlich. Für Kammer dürfte eine Punkteteilung dagegen als Erfolg zu werten sein.

Spitzenclub Nummer vier in der Fußball-A-Klasse Gruppe VI, der TSV Palling hat heute um 14.30 Uhr den TSV Stein/St. Georgen (13./8) zu Gast. Die Gastgeber sind seit elf Partien ohne Niederlage und Torhüter Markus Babinger ist seit nunmehr 365 Minuten nicht mehr bezwungen worden. Anders ist die Lage beim akut abstiegsgefährdeten Ex-Kreisligisten: Die Becirovic-Elf wartet seit sechs Spielen auf einen »Dreier«; ob der ausgerechnet in Palling gelingt, erscheint fraglich.

Um den Abstieg geht es auch in zwei Begegnungen, die am morgigen Sonntag um 14.30 Uhr angepfiffen werden. Der SV Laufen II (8./15) – zuletzt mit sieben Niederlagen auf dem Konto, davon sechsmal ohne Torerfolg – erwartet den TSV Altenmarkt II (12./10), dem jüngst ein Husarenstück gelang. Einen deutlichen 0:4-Rückstand gegen den SV Kirchanschöring III egalisierte die Mannschaft um den zweifachen Torschützen Robert Seifert. Man darf gespannt sein, was vom TSV morgen zu erwarten ist.

Zu guter Letzt ist in der Seeoner SVS-Arena das Tabellenschlusslicht SV Seeon/Seebruck II (6) gegen den TuS Traunreut II (9./14) zugange. Das Hinspiel dürfte der Aufsteiger noch gut in Erinnerung haben. Trotz spielerischer Überlegenheit kassierte man eine 1:2-Niederlage. Aber das passierte der Kreisklassen-Reserve vom Chiemsee inzwischen schon des Öfteren in der neuen Spielklasse. Der TuS seinerseits ist momentan aufgrund einer akuten Personalmisere auf den Einsatz von AH-Akteuren angewiesen, hat aber zuletzt gegen Laufen II seine Talfahrt beendet. Überragender Akteur war dabei Matthias Raue, der viermal traf.

Mit den Partien TSV Tengling (6./22) gegen TSV Traunwalchen II (10./13) und SV Kirchanschöring III (5./24) gegen SV Leobendorf (7./22) wird der 15. Spieltag morgen, 14.30 Uhr, abgeschlossen. td

- Anzeige -