weather-image
22°

Druck auf die SBC-Handballer wächst

0.0
0.0
Bildtext einblenden
SBC-Handballer Alex Wetsch (am Ball) hat mit seiner Mannschaft am Samstag eine schwierige Heimaufgabe vor sich. (Foto: Seidl)

Nach der verdienten 28:36- Auswärtsniederlage im Derby beim TuS Prien stehen die Handballer des SB Chiemgau Traunstein endgültig unter Zugzwang. Denn nun belegt die Mannschaft von Trainer Markus Münch den ersten Abstiegsplatz in der Bezirksoberliga, da der SBC von Aufsteiger Bruckmühl in der Tabelle überholt worden ist.


Ausgerechnet jetzt kommt am Samstag um 19.30 Uhr in die Landkreishalle der FC Bayern München. In der Vorrunde konnte der SBC dank eines Last-Minute-Tores einen knappen 21:22-Auswärtssieg einfahren. Doch während der SBC in der Folge immer mehr Spiele abgeben musste (bisher gab es nur einen einzigen Heimsieg), konnte sich der FC Bayern im Tabellenmittelfeld festsetzen und belegt aktuell den 6. Platz. Zuletzt mussten die Münchner allerdings ebenfalls eine Niederlage beim 22:28 gegen Trudering einstecken

Anzeige

Münchner bringen viele Fans mit

Die Landkreishalle wird übrigens diesmal sehr gut gefüllt sein, denn die Bayern-Handballer werden viele Fans mitbringen – und zwar in Form der Fußball-Amateure des FC Bayern. Der Regionalligist bestreitet nämlich am Samstagnachmittag ein Testspiel bei Austria Salzburg (II. österreichische Liga) und auf dem Rückweg wollen sie ihre Handballkameraden lautstark unterstützen.

SBC-Abteilungsleiter Armin Brunner hofft daher darauf, dass auch seine Mannschaft auf starke Unterstützung der heimischen Fans zählen kann. Schließlich will man in eigener Halle den Gästen nicht zahlenmäßig unterlegen sein.

Damen steht Derby gegen Prien bevor

Der Handball-Tag in Traunstein beginnt aber schon früher: Bereits um 17 Uhr steht das Bezirksliga-Derby der SBC-Damen gegen den TuS Prien an. Die Traunsteinerinnen konnten am vergangenen Wochenende mit einem 21:16-Auswärtserfolg in Grafing das Trainergespann Bödeker/Czogalla endlich wieder einmal zufrieden stellen und zwei wichtige Punkte einfahren.

Man will nun versuchen, den Anschluss an das Mittelfeld zu schaffen. Dazu wäre ein Sieg gegen Prien notwendig, doch der TuS befindet sich derzeit auf dem 2. Tabellenplatz und hat noch Aufstiegschancen. Die Gäste dürfen sich also keinen Ausrutscher erlauben.

Den Auftakt am Samstag macht um 10.45 Uhr die männliche D-Jugend. Die männliche B-Jugend, die Bezirksliga-Tabellenführer ist, spielt um 12.20 Uhr gegen Taufkirchen. Die weibliche A-Jugend (5. Platz) ist um 13.50 Uhr im Bezirksoberliga-Spiel gegen Landshut (2. Platz) gefordert. sn