weather-image
15°

Dritte Niederlage in Folge

0.0
0.0

Die dritte Niederlage in Folge hat die Trostberg Chiefs in der Eishockey-Landesliga wieder in akute Abstiegsgefahr gebracht. Beim EC Bad Tölz 1b unterlagen die Lehmann-Schützlinge mit 5:7, wobei die Partie lange offen war und die beiden siegbringenden Treffer erst in den Schlussminuten fielen.


»Heute hat sicherlich die glücklichere Mannschaft gewonnen«, fasste Chiefs-Trainer Michael Lehmann die Partie zusammen. Fast schon Tradition ist das Wechselspiel des Trainers geworden. »Jedes Spiel habe ich eine andere Aufstellung«. Stephan Bozner ist noch gesperrt, Oliver Dicu und Alexander Wimmer fehlten verletzt. »Dadurch waren die angestammten Blöcke wieder nicht komplett.«

Anzeige

Bozners Fehlen schlägt sich insbesondere im Überzahlspiel nieder. Lehmann: »Hier tun wir uns momentan sehr schwer«. Im Tor ersetzte Christopf Seyffert den Stammtorsteher Maxi Kruck (krank). »Christoph hat, wie schon beim letzten Mal, gut gehalten«.

Wie so häufig in dieser Saison hatten die Chiefs den besseren Start und führten nach acht Minuten bereits mit 2:0. »Aber in der Folgezeit hatten wir eine schlechte Phase«, resümierte der Trainer. Die Kufenflitzer aus dem Oberland drehten das Spiel und gingen mit 3:2 in Führung. »Insgesamt kassieren wir zu viele Treffer in Unterzahl«, monierte Lehmann.

Bis zum 5:5 in der 49. Minute durch Philipp Seifert fielen die Tore im Wechselspiel. »Die Partie war absolut offen. Dann allerdings hat die glücklichere Mannschaft gewonnen.« Die Chiefs hatten auch nach dem 7:5-Rückstand noch mehrmals die Möglichkeit auf ein Remis. »Das hätten wir uns absolut verdient gehabt, aber wenn du unten stehst, kannst du so ein Spiel nicht gewinnen«, beklagte der Trostberger Trainer.

Nun wird die Luft im Abstiegskampf wieder dünner. »Dass wir nochmal ein schweres Wochenende vor uns haben, wussten wir. Nun müssen wir aber schleunigst schauen, wieder zu Punkten zu kommen. Wir müssen einfach an uns arbeiten, weniger Fehler machen, dann kommen auch wieder die Punkte«, ist sich Lehmann sicher.

Im Abstiegskampf wird es allerdings bis zum Saisonende spannend bleiben; mit Siegen in den beiden Heimspielen gegen Inzell und Kempten könnten sich die Chiefs aber wieder etwas befreien. »Da müssen wir unsere normale Leistung abrufen, dann haben wir mit dem Abstieg nichts zu tun«, hofft Lehmann.

EC Bad Tölz 1b - Trostberg Chiefs 7:5 (3:2, 1:2, 3:1): Tore: 0:1 (4.) Hagemeister, 0:2 (8.) Coutu, 1:2 (9.) Wasmundt, 2:2 (15.) Schatton, 3:2 (17.) Marek, 3:3 (25.) Matveenko, 4:3 (35.) Schatton, 4:4 (36.) Hagemeister, 5:4 (42.) Haug, 5:5 (49.) Seifert, 6:5 (57.) Harrer, 7:5 (59.) Nusser; Strafzeiten: Bad Tölz 1b 18, Chiefs 20. Zuschauer: 35. td