weather-image
24°

Drei Chiemgau-Titel gehen an den Veranstalter

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Moritz Dolch (Mitte) vom TV-SBC Traunstein holte sich in der M 11 den Gesamtsieg in der Sparkassen-Mehrkampfserie. Zweiter wurde sein Vereinskollege Elias Schneider (links) vor Richard Staniczek vom TSV Waging. Die Sieger wurden beim Finale der Serie im Ruhpoldinger Waldstadion geehrt.

Im Ruhpoldinger Waldstadion fand nun der vierte und damit letzte Teil der Sparkassen-Mehrkampfserie statt. Dabei herrschte traumhaftes Herbstwetter und sorgte somit für ideale Wettkampfbedingungen. Der Veranstalter SV Ruhpolding sorgte mit seinen 50 ehrenamtlichen Helfern für einen reibungslosen Ablauf.


Im Wurfbereich galt es, in der Altersklasse U 14 den Blockwettkampf Wurf zu bewältigen. Dazu zählt ein 75-m-Sprint, ein 60-m-Hürdensprint, ein Weitsprung, Kugelstoßen und ein Diskuswurf. Für die jüngeren Teilnehmer wurden alternativ Vierkämpfe angeboten. Wobei die Disziplinen 30-m-Hindernis über Bananenkartons und Wurfstab mit einem 300 g Stab auf die späteren Disziplinen Hürdensprint und Diskuswurf vorbereiten sollen.

Anzeige

Sprinterin Paula Zeidler überzeugt mit einer tollen Zeit

Unter den 185 Sportlern zeigten sich auch wieder viele Chiemgauer Athleten in sehr guter Verfassung. So verbuchte der ausrichtende SV Ruhpolding mit Paula Zeidler, Saskia Schernthaner und Michael Plenk gleich drei Chiemgaumeister in den Blockwettkämpfen. Dabei überzeugte Paula Zeidler im Sprintbereich wieder mit einer tollen Zeit von 10,68 Sekunden und im Weitsprung mit 4,13 m. Saskia Schernthaner hingegen zeigte im Kugelstoß mit 8,36 m und im Diskuswurf mit 20,76 m die Bestweiten bei den Mädchen.

Michael Plenk sorgte über die 60-m-Hürden am Ende noch für eine Schrecksekunde, als er über eine Hürde stürzte, sich aufrappelte und dann fast noch einmal hängen blieb. Dafür zeigte er im Diskuswurf mit 25,66 m eine tolle Weite. Übertroffen wurde er hier nur von Armin Kuffer aus Unterhaching, der den Diskus auf 26,58 m warf.

Die weiteren Chiemgaumeister-Titel gingen an Roman Kobar vom TuS Traunreut im BWK-Wurf sowie Pelagia Michel vom TuS Traunreut im Vierkampf. Zudem gewannen Moritz Dolch vom TV-SBC Traunstein, Quirin Rackl vom TV Laufen und Leni Hölzlwimmer von der SG Schönau im Vierkampf. Letztere zeigte auch im Ballwurf mit 34,50 m die Bestweite bei den Mädchen, welche Quirin Rackl bei den Buben mit 35 m nur knapp überbieten konnte.

Bei den Staffelbewerben bot in der Altersklasse der U 12 das Team der SG Schönau ein souveränes Rennen. Anna Thaumiller, Julian Wagner und Stephan Sanktjohanser überzeugten mit einer Zeit von 8:43,60 Minuten. In der U 14 siegte bei den Buben der TV-SBC Traunstein mit Andreas Wittmann, Elias Schneider und Severin Bächle in 8:56,91 Minuten.

Bei den U-14-Mädchen dominierte der TuS Traunreut mit Judith Roth, Veronika Widmann und Vanessa Capeti in 8:44,83 Minuten das Geschehen. In der weiblichen U 18 zeigte die Staffel der LG Festina Rupertiwinkel mit Sigrun Häusl, Elisabeth Maier und Lisa Schmid in 8:07,98 Minuten die Tagesbestleistung. Ab der U 16 wurden verschiedene Sprintstrecken über 100 m, 200 m und 300 m sowie der Kugelstoß angeboten. Dabei zählten die Sprintstrecken zum Sprint-Cup, welcher bei der Sportlerehrung im Winter gesondert geehrt wird. In guter Verfassung zeigte sich hier Amelie Ufertinger von der LG Festina Rupertiwinkel, welche die 100 m in 13,21 Sekunden und die 200 m in 27,83 Sekunden sprintete.

Vom gleichen Verein zeigte Tobias Lengdobler über 300 m in 42,30 Sekunden die Tagesbestleistung. Über die 100 m musste er sich hingegen Roman Eser vom TuS Traunreut nur sehr knapp geschlagen geben. Bei der weiblichen Jugend glänzte Daria Michel vom TuS über 300 m in 46,69 Sekunden.

Den größten Spaß hatten wohl die jüngsten Teilnehmer beim Kids-Cup. Diese mussten sich als Mannschaft in den Disziplinen 4 x 40 m Staffel, Weitsprungstaffel, Wurfstab, 30 m Hindernis und 40-m-Sprint messen. Dabei gewann in der U 8 die Mannschaft der Haslacher Kinder vor den beiden Mannschaften des SV Ruhpolding. In der U 10 wiederum dominierte das Team der SG Schönau, gefolgt von den Mannschaften des TV-SBC Traunstein und dem ASV Piding. Hier belegten die Teams des SV Ruhpolding die Plätze sieben und elf.

Abgerundet wurde die Veranstaltung mit der Gesamtwertung der Sparkassen-Mehrkampfserie. Sieger hier sind Tina Schneider (W 10, TuS Traunreut), Theresa Wasmeier (W 11, TuS Pfarrkirchen), Paula Zeidler (W 12, LG Chiemgau-Süd/Ruhpolding), Luisa Matschi (W 13, TuS Pfarrkirchen), Quirin Rackl (M 10, TV Laufen), Moritz Dolch (M 11, TV-SBC Traunstein), Roman Kobar (M 12, TuS Traunreut) und Michael Plenk (M 13, LG Chiemgau-Süd/Ruhpolding). Sie durften sich über Pokale freuen. RG