weather-image
14°

Dorfschießen in Staudach-Egerndach findet noch bis Sonntag statt

0.0
0.0
Bildtext einblenden

Bis zum kommenden Sonntag werden in Staudach-Egerndach die Dorfschützenkönige ermittelt. Die Schützengesellschaft Staudach-Egerndach organisiert dieses offene Kräftemessen am Schießstand im Gasthof Mühlwinkl. Zum Anschuss trafen sich Bürgermeister Hans Pertl (Bild, von links), die Zweite Bürgermeisterin Martina Gaukler und der Ehrenschützenmeister Philipp Schützinger. Konzentriert legten die drei das Luftgewehr an und zielten. Schließlich gibt es für die besten Schützen handgemalte Schützenscheiben, die im Vereinslokal bereits zur Ansicht stehen. Doch vor dem ersten Schuss auf dem Schießstand hatten die Böllerschützen das Sagen und eröffneten die Dorfmeisterschaft mit lauten Schüssen. Nun hofft die Schützengesellschaft auf rege Teilnahme. Mitmachen können Vereine, Betriebe, Stammtische, Gruppen, Familien, Haus- und Straßengemeinschaften und alle, die Freude daran haben. Teilnehmen darf jeder, der über zehn Jahre ist und mit einem Luftgewehr umgehen kann. Auch darf jeder Teilnehmer für mehrere Mannschaften antreten. Aktive Schützen müssen freistehend schießen. Gruppen über zehn Personen sollten sich vorab bei Schützenmeisterin Christa Just anmelden. Als Preise winken Schützenscheiben für Schüler, Jugend, Damen und Herren und der Zweit- und Drittplatzierte jeder Gruppe bekommt eine Silbermünze. Geschossen werden kann am heutigen Freitag von 17 bis 22 Uhr und morgen, Samstag, von 15 bis 22 Uhr und am Sonntag von 15 bis 20 Uhr. Die Siegerehrung ist am Samstag, 16. Mai, um 19 Uhr im Schützenlokal Gasthof Mühlwinkl. (Foto: T. Eder)


 
Anzeige