weather-image
21°

Doppelter Einsatz für Chieming

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Für den TSV Fridolfing um Elena Böhm (links) wird es im Kampf um den Klassenerhalt in der Bezirksliga Gruppe I richtig eng. Auch Chiemings Anna-Lena Herrmann muss mit ihrer Mannschaft noch zittern. (Foto: Wirth)

Bei den Fußballerinnen des SV Saaldorf mag es in der Rückrunde der Landesliga Süd einfach nicht so richtig laufen. Das Team von Trainerin Karoc Maric, die zum Saisonende aufhören wird, hat aber immer noch Chancen, die Vizemeisterschaft zu erkämpfen. Der Tabellenvierte muss dazu aber nun endlich anfangen, auch wieder regelmäßig dreifach zu punkten. Erste Gelegenheit dazu haben die Saaldorferinnen am Samstag um 17 Uhr im Heimspiel gegen den TSV Ottobeuren. Dann sind sie an Christi Himmelfahrt, also am kommenden Donnerstag, noch um 13 Uhr beim FC Pfersee Augsburg zu Gast.


Hohe Hürde für die DJK Otting

Anzeige

In der Bezirksoberliga braucht die DJK Otting noch Punkte, um das Abstiegsgespenst zu vertreiben. Der Tabellensiebte (16 Spiele/18 Punkte) hat nämlich lediglich drei Zähler Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. Auf diesen steht momentan der FSV Höhenrain (16/15), aber auch Schlusslicht SV Schechen (16/14) hat sich längst noch nicht aufgegeben.

»Wir wollen und müssen natürlich weiter punkten«, weiß daher auch Ottings Sprecherin Micha Kurz. Die Heimaufgabe am Samstag um 17 Uhr hat es aber in sich, denn der Tabellendritte TSV Gilching, der noch Vizemeister werden kann, ist zu Gast. »Auch wenn ein Dreier gegen Gilching beim Blick auf die Tabelle unwahrscheinlich erscheint, sagt die Leistung aus dem Hinspiel etwas anderes«, betont Kurz. Damals habe selbst der Gegner zugegeben, dass Otting klar überlegen war und nur mit Pech eine Niederlage einstecken musste. Ob die Revanche gelingt?

Innerhalb weniger Tage könnte der TSV Chieming (13 Spiele/13 Punkte) in der Bezirksliga Gruppe I einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. Denn dem Team von Trainer Hans Hofmann steht eine Englische Woche bevor. Zunächst hängen die Trauben wohl zu hoch, denn am Sonntag um 16 Uhr stellt sich der bisher ungeschlagene Tabellenführer TSV Grafing in Chieming vor. Im Nachholspiel am kommenden Donnerstag um 15 Uhr beim punktlosen Schlusslicht TuS Holzkirchen muss dann aber ein Dreier her – und der ist am Ende wohl Gold wert.

Auch für den TSV Fridolfing steht ein ganz wichtiges Duell auf dem Programm. Nach der Niederlage im Kellerduell gegen Chieming (1:2) darf sich der Aufsteiger (13/11) am Sonntag um 17 Uhr bei den ebenfalls abstiegsbedrohten Sportfreunden Gmund-Dürnbach (13/10) keinen weiteren Ausrutscher erlauben, sonst könnte es auf der Zielgeraden mit dem Klassenerhalt ganz eng werden. Bei einer Niederlage würde Fridolfing auf den ersten der beiden Abstiegsplätze zurückfallen.

Die DJK Traunstein möchte am Samstag um 17 Uhr einen Auswärtsdreier beim direkten Tabellennachbarn BSG Taufkirchen holen. Die Vizemeisterschaft wäre dann für die Traunsteinerinnen im Saisonendspurt durchaus noch drin.

Die Spannung in der Kreisliga Gruppe III ist kaum mehr zu überbieten. Nun ist wieder der TSV Neubeuern (14 Spiele/24 Punkte) Tabellenführer. Aber die Verfolger SC Rechtmehring (12/23), SV Saaldorf II (14/23) und SV Waldhausen (14/23) liegen vier Spieltage vor dem Ende ebenfalls noch aussichtsreich im Rennen. Während Saaldorf II diesmal spielfrei ist, treffen zwei Kontrahenten aus dem Quartett im direkten Duell aufeinander. Der Verlierer der Partie Waldhausen gegen Rechtmehring am Samstag um 18 Uhr dürfte seine Titelchancen wohl verspielt haben. Neubeuern plant am Sonntag um 13 Uhr die Punkte gegen den SV Prutting fest ein.

Vorentscheidung um die Meisterschaft?

Im Kampf um die Meisterschaft könnte in der Kreisklasse Gruppe III eine Vorentscheidung fallen. Spitzenreiter SG Seeon/Pittenhart muss am Sonntag um 17 Uhr bei Verfolger SG Söllhuben ran. Gewinnt der Tabellenführer das Spiel, ist der Titelkampf wohl entschieden. Bei einer Niederlage wird es hingegen noch einmal richtig spannend, denn dann sind beide Teams punktgleich. Die DJK Nußdorf ist am Sonntag um 11 Uhr auf eigener Anlage gegen den TSV Polling gefordert. SB