weather-image
22°

Doppelsieg für den TSV Altenmarkt

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Die Lokalmatadore Julia Viellehner und Martin Kipnick sicherten sich die Siegestrophäen.

Einen Doppelerfolg gab es für den TSV Altenmarkt bei der 26. Auflage des Rabendener Triathlons. Julia Viellehner und Martin Kipnick vom TSV Altenmarkt/Team Hungerhuber sicherten sich die Tagessiege. Viellehner schloss den Wettkampf in 1:09:08 Stunden ab, Kipnick brauchte 1:04:12 Stunden. Erstmals wurde der vom TSV Altenmarkt veranstaltete Rabendener Triathlon innerhalb der Intersport-Wagner-Trophy ausgetragen.


Nach dem Startschuss von Dietmar Kaltenecker als Vertreter des TSV Altenmarkt machten sich 30 Einzelstarterinnen, 116 Einzelstarter und 8 Staffeln auf die 600 Meter lange Schwimmstrecke durch den 25 Grad warmen Griessee. Nach dem Schwimmen war noch Gerhard Troch vom Team Baier Landshut vorn. Zusammen mit Martin Kipnick lieferte er sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen beim Radfahren entlang des 27 Kilometer langen Rundkurses. Kipnick hatte schließlich beim abschließenden 4,4-Kilometer-Lauf durch die Waldstrecke nach St. Wolfgang und zurück die Nase vorn und nahm als schnellster Läufer bei den Einzelstartern Troch 1:04 Minuten ab. Den dritten Platz bei den Herren sicherte sich der mehrmalige Hawaii-Ironman-Teilnehmer Stephan Aitl, ein weiterer Altenmarkter.

Anzeige

Für die zweite Altenmarkter Spitzenplatzierung sorgte Julia Viellehner bei den Damen. Wie zu erwarten hatte sie mit Katrin Esefeld von der LG Mettenheim ihre stärkste Kontrahentin im Feld und lieferte sich mit ihr ein spannendes Duell. Nach dem Schwimmen war Esefeld, die den Rabendener Triathlon bereits mehrfach gewinnen konnte, noch gut eine Minute vorn. Viellehner holte dann beim Radfahren auf, sodass Beide nahezu gleichzeitig auf die Laufstrecke gingen. Als Laufspezialistin sorgte die Sportlerin vom TSV Altenmarkt/Team Hungerhuber mit der drittbesten Laufzeit aller Teilnehmer (15:43 Minuten) für den souveränen Sieg bei den Damen. Troch wurde in dieser Wertung Dritte. Allein die Tatsache, dass bei den Damen unter den ersten Fünf vier Sportlerinnen der LG Mettenheim waren, sprach für die Dominanz der Mettenheimer, die gleich mit 24 Athleten in Rabenden vertreten waren.

Für den TSV Altenmarkt waren 18 Triathleten am Start. Sie sicherten sich insgesamt neun Podestplätze. Die Altersklassensiege des TSV gingen an Martin Kipnick (TM20), Julia Viellehner (TW25), Markus Volgmaier (TM25), Stephan Aitl (TM30) und Elisabeth Birnkammer (TW50). Wie die LG Mettenheim tragen auch die Altenmarkter traditionell ihre Vereinsmeisterschaft in Rabenden aus. Der Titel bei den Herren ging hier an den Gesamtsieger Martin Kipnick, bei den Damen an Gesamtsiegerin Julia Viellehner. Insgesamt nahmen 24 Starter in der heimischen Wertung teil.

Eine reine Einheimischenwertung gab es dieses Jahr bei den Staffeln. Unter den acht angetretenen Staffeln siegte die Mannschaft TSV Altenmarkt/Hungerhuber III mit Simone Kastner, Stefan Knöckl und Wasti Hungerhuber in einer Zeit von 1:08:10 Stunden.