weather-image
20°

DJK-Basketballer wollen nachlegen

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Der Auftaktsieg hat der DJK zusätzliche Motivation gebracht und diesen Schwung möchten Simon Scharf und Co. noch auch in das erste Heimspiel der Saison mitnehmen. (Foto: Weitz)

Heimauftakt für die Basketballer der DJK Traunstein in dieser Saison: Sie erwarten am morgigen Sonntag um 16 Uhr in der Hans-Dierl-Halle an der Rosenheimer Straße in der Bezirksoberliga den Aufsteiger TuS Holzkirchen. Die Truppe von Antonios Alexoudas wird bis auf den verletzten Center Daniel Berger in Bestbesetzung auflaufen.


Auch Neuzugang Richard Rattay, der beim überraschenden 67:57-Auswärtserfolg zum Saisonstart in Milbertshofen noch nicht dabei war, wird sein Debüt im DJK-Trikot geben. Der athletische Spieler kommt vom SV Germering. Er hat bereits im Training seine Qualitäten als druckvoller und umsichtiger Aufbauspieler gezeigt. Rattay hat aber auch durchaus einen guten Distanzwurf.

Anzeige

Hohe Erwartungen an Richard Rattay

Von ihm erwarten die DJK-Verantwortlichen, dass er das temporeiche Spiel der DJK, das durch Mathias Magg, Max Hoernes, Philipp Aigner und Alexander Dömel bereits zum ersten Erfolgserlebnis dieser Saison geführt hat, bestens ergänzt. Wenn die Abwehrarbeit der Center Simon Scharf, Tom Berger, Chris Ortner und Neuzugang Lenny van Dyck ebenfalls erneut so gut funktioniert, hat man gegen den früheren Bayernligaverein morgen sicherlich gute Chancen.

Die Gäste mussten sich vor zwei Jahre aus der höheren Klasse zurückziehen, da sie nicht ausreichend Spieler hatten. Sie kamen nach einem Neuaufbau jedoch mit einer Sonderregelung zurück in die Bezirksoberliga. Hier sind sie ein unbeschriebenes Blatt. Aufhorchen ließ jedoch ihr überraschender 78:70-Auftakterfolg gegen den BC Hellenen München II, der im vergangenen Jahr den Traunsteinern in beiden Spielen deutlich ihre Grenzen aufzeigte.

In Reihen von Holzkirchen steht der sehr sprunggewaltige Salu Tadi. Auf ihn muss die DJK morgen ein besonderes Augenmerk legen, denn er war im ersten Spiel Topscorer und fällt immer wieder durch seine spektakuläre Spielweise mit zahlreichen Dunkings auf.

Ebenso wie bei der Alexoudas-Truppe konnten bei Holzkirchen neulich gleich vier Akteure zweistellig punkten, was die Abwehr vor eine große Herausforderung stellt, denn auch aus der Dreipunktedistanz erzielten sie etliche Zähler. Dem hat die DJK jedoch einiges entgegenzusetzen, denn auch bei den Platzherren kann jeder punkten und mit dem neuen Regisseur Rattay kommt zusätzlicher Schwung ins Spiel – es ist also alles angerichtet für einen erfolgreichen Heimspielauftakt. C.H.