Bildtext einblenden
Eine starke Leistung bot die DJK Traunstein im letzten Saisonspiel in der Bezirksoberliga. Hier zeigt Andreas Euler eine gelungene Aktion, die von (von links) Andreas Schatz, Simon Scharf und Peter Klemm bestaunt wird. (Foto: Weitz)

DJK-Basketballer mit starkem Saisonabschluss

Einen starken Saisonabschluss verbuchten die Basketballer der DJK Traunstein: Sie behielten auch im letzten Heimspiel der verkürzten Saison der Bezirksoberliga gegen SV Weißblau-Allianz München mit 84:63 die Oberhand. Sie wahrten damit die Chance auf den besten Tabellenplatz (2.) ihrer Ligazugehörigkeit. Dies entscheidet sich aber erst Ende Mai in den noch ausstehenden Spielen der Aufstiegsrunde des TSV München Ost (3.) gegen den TSV Vaterstetten (1.) sowie gegen den SV Weißblau-Allianz München (4.). 


DJK-Spielertrainer Alexander Aigner hatte noch weitere acht Spieler auf der Bank, wobei der bisherige Topscorer Alexander Dömel Trainingsrückstand hat und noch immer nicht ganz fit ist. Verzichten musste der Trainer krankheitsbedingt auch auf Regisseur Max Hoernes, der sonst die Fäden zieht, Philipp Aigner und Drei-Punktes-Spezialist Michael Aicher sowie Neuzugang Christian Joch, den es beruflich weggezogen hat.

Dennoch war die restliche Truppe voll motiviert, wollte die weiße Weste in der Hans-Dierl-Halle behalten und ihrem langjährigen Kapitän Simon Scharf zum Abschied einen Sieg schenken.

Die Platzherren legten mit einem Anfangsdreier von Mathias Magg, Centerpunkte von Simon Scharf und Andreas Euler einen 10:0-Start hin. Alles gelang, die Gäste waren zunächst perplex.

Nach weiteren Punkten durch Alexander Aigner und Roman Orben ging man mit einer 23:17-Führung ins zweite Viertel. Dieses begann ähnlich gut wie zu Beginn. Schnelles Tempospiel der DJKler über Andreas Schatz und frühzeitige Verteidigung aller an der Mittellinie forderten den Gästen viel ab.

Die Center Daniel Berger und Simon Scharf wurden von den Aufbauspielern Mathias Magg und Andreas Euler schön in Szene gesetzt, beide trafen zudem aus der Distanz, sodass man mit 46:37 in die Pause ging.

Die zweite Hälfte hatte ein ähnliches Gesicht wie die beiden vorausgegangenen Viertel. Die sehr faire Partie erlebte die Platzherren weiterhin Front und man ging mit einer 62:51-Führung in das Schlussviertel. Hier zeigte Mathias Magg mit zwei seiner fünf Dreipunktewürfen enorme Treffsicherheit, ebenso Andreas Euler, der die Rolle von Max Hoernes hervorragend übernahm und zum Topscorer der Partie, aber auch der Saison wurde.

Wenige Minuten vor dem Ende verließ Kapitän Simon Scharf sichtlich gerührt und unter stehenden Ovationen der zahlreichen Zuschauer die Bühne. Er bedankte sich bei den Fans für die mentale Unterstützung in all den Jahren. Als Erinnerung erhielt er von Abteilungsleiter Christoph Hoernes eine Foto-Collage mit Bildern etlicher Stationen auf und neben dem Spielfeld.

Nun geht es in die Sommerpause und im Oktober spielt man weiterhin in der Bezirksoberliga, denn ein Aufstieg in die Bayernliga ist aus personellen Gründen nicht realistisch. Diese Saison war somit die beste seit Zugehörigkeit in der Bezirksoberliga. Dies ist einerseits Spielertrainer Alexander Aigner durch akribische Trainingsarbeit, andererseits aber auch einem hervorragenden Teamgeist zu verdanken.

DJK Traunstein: Alexander Aigner (6 Punkte), Daniel Berger (16), Alexander Dömel 3, Andreas Euler (20/3 Dreier), Mathias Magg (15/5), Roman Orben (6), Chris Ortner (4), Simon Scharf (12) und Andreas Schatz (2).

C.H.

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein