weather-image
31°

DJK-Basketballer gewinnen Stadtderby

1.0
1.0
Bildtext einblenden
DJK-Akteur Matthias Magg (rechts) kämpft sich an Johannes Fellner vorbei, links Alex Aigner. (Foto: Weitz)

Die Bezirksliga-Basketballer der DJK Traunstein haben das Stadtderby gegen den TVT gewonnen. In der vollbesetzen Hans-Dierl-Halle behielt die Mannschaft von Trainer Antonios Alexoudas mit 86:76 die Oberhand.


Alexoudas konnte personell nicht wie erhofft aus dem Vollen schöpfen, weil Centerspieler und Kapitän Simon Scharf angeschlagen in die Partie gegangen war und schon nach einer Minute aufgeben musste. Somit mussten die anderen großgewachsenen DJK-Spieler die schwierige Aufgabe übernehmen, den besten Akteur auf dem Feld, TVT-Center Stefan Gruber, aufzuhalten. Die Gäste vom TVT traten mit einer sehr jungen Mannschaft an, bei der in Stefan Schnellinger ebenfalls ein wichtiger Punktesammler fehlte.

Anzeige

Max Hoernes, der auf allen Positionen zu finden war, markierte die ersten Punkte für die DJK. Seine Mannschaftskameraden Daniel Berger, Mathias Magg von der Dreipunktelinie und Alex Dömel zeigten sich treffsicher, sodass man Mitte des ersten Viertels mit 15:8 in Front lag. Wie erwartet war der TVT ein starker Gegner und kam durch Treffer von Gruber, Franz Hell und Sebastian Kösterke bis zum Ende des ersten Spielabschnitts auf 22:18 heran.

Nach dem Wiederbeginn holte der Tabellendritte weiter auf und ging sogar kurzzeitig in Führung (27:30). Die DJK fand darauf aber die richtige Antwort und führte zur Halbzeit nach schönen Aktionen von Alex Dömel und Michael Aicher mit 40:35.

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte zeigte DJK-Neuzugang Daniel Berger unter dem TVT-Korb seine Treffsicherheit. In der Verteidigung gelang es jedoch nur vereinzelt, den starken TVT-Center Gruber am Korberfolg zu hindern. Auffällig war bei den Gästen neben Gruber auch der flinke Aufbauspieler Valentin Rausch, der seinen Bewachern Mathias Magg und Norman Starflinger mehrmals entwischte und wichtige Punkte erzielte. Dennoch ging die DJK mit einem Vorsprung von zehn Punkten (66:56) in das letzte Viertel.

Im Schlussabschnitt wurde es noch einmal spannend. Auf Seiten der DJK fühlte man sich offenbar zu früh als Sieger und leistete sich Konzentrationsschwächen. Der TVT holte durch Gruber und Rausch Punkt um Punkt auf und übernahm fünf Minuten vor dem Ende auch die Führung (69:72). Durch zwei verwandelte Drei-Punkte-Würfe von Michael Aicher riss die DJK das Ruder aber wieder herum. Weitere Punkte von Max Hoernes und die zunehmende Treffsicherheit von der Freiwurflinie brachten die DJK wieder komfortabel in Front. Beim Ertönen der Schlusssirene stand es 87:76 für die Alexoudas-Truppe.

Durch den Derbysieg rückte die DJK auf den dritten Tabellenplatz vor, der TVT belegt hinter Seeon den fünften Rang. Nun gehen beide Mannschaften bis Mitte Januar in die Winterpause. Die Revanche in der TVT-Halle (Ende März) bildet das Saisonfinale.

Für die DJK spielten: Michael Aicher 10/2, Alexander Aigner, Philipp Aigner, Daniel Berger 16, Alex Dömel 20, Maximilian Hoernes 13, Martin Jimenez-Apro, Marcus Langenfeld, Tom Langenwalter 2, Mathias Magg 22/1, Norman Starflinger 2, Simon Scharf.

Für den TVT spielten: Hartmut Belser 1 Punkt, Marius Dollner, Johannes Fellner 2, Felix Gmeindl, Stefan Gruber 34, Franz Hell 9, Sebastian Kösterke 5, Valentin Rausch 23/1 Dreier, Andreas Schmidmayer 2, Robert Schwellak. C.H.