weather-image
20°

DJK-Basketballer feiern Heimsieg

5.0
5.0
Bildtext einblenden
DJK-Basketballer Philipp Aigner stellte diesmal seine Treffsicherheit eindrucksvoll unter Beweis. (Foto: Weitz)

Die Basketballer der DJK Traunstein behalten nach einem 78:64-Heimsieg über MTSV Schwabing III Anschluss zum oberen Tabellendrittel und rangieren hinter Spitzenreiter Baskets Vilsbiburg II (16:2 Punkte), MTV München (15:4) und TV Dingolfing (13:6) die vierte Tabellenposition in der Bezirksoberliga.


Die Gäste reisten mit einer achtköpfigen Truppe an. Es waren offenbar keine der Jugendspieler dabei, die auch höherklassig spielen dürfen. Es entwickelte sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Bei den zehn DJKlern traten bis auf den verletzten Mathias Magg alle Leistungsträger an. Spielertrainer Alexander Aigner verstand es, jedem die entsprechende Spielzeit zu geben und immer wieder die geeignete Variante aufs Feld zu schicken. In der sehr fair geführten Partie musste lediglich Chris Ortner einige Minuten vor dem Schlusspfiff foulbedingt ausscheiden, die Anzahl der Fouls war auf beiden Seiten ausgeglichen.

Anzeige

Den Punktereigen eröffnete Schwabing an der Freiwurflinie. Dann legten die beiden Jungspunde Chris Ortner in der Zone und Andreas Schatz mit einem Schnellangriff für die Platzherren nach. Erfreulich war, dass in Reihen der Traunsteiner fünf Akteure zweistellig Punkte erzielten und das gesamte Team einen hervorragend abgestimmten Eindruck hinterließ. Von der Freiwurflinie erzielte man aus 25 Chancen sogar 20 Punkte, der MTSV vergab dagegen zwölf.

Somit endete das erste Viertel mit einer 22:11-Führung. Die Gäste kamen zunächst etwas heran, doch dann sorgen Allrounder Alexander Dömel, Center Daniel Berger und Regisseur Max Hoernes für Zählbares, sodass man den Vorsprung bis zum Seitenwechsel auf 45:30 ausbaute.

Auch im dritten Abschnitt lief alles nach Plan. Aus einer sicher agierenden Abwehr um Kapitän Simon Scharf, den hervorragenden reboundenden Roman Orben und Daniel Berger wurden Angriffe eingeleitet und meist erfolgreich abgeschlossen. Auffällig war neben der sehr guten Abwehrarbeit durch Flügelspieler Philipp Aigner seine Treffsicherheit an diesem Tag, die man sich schon so oft gewünscht hat und die diesmal mit spielentscheidend war.

Zu Beginn des Schlussviertels lag die DJK 61:47 vorn. Doch die Heimmannschaft durfte sich keine Nachlässigkeiten erlauben. Der Ball wurde in der Folge bis zum Verstreichen der erlaubten Angriffszeit von 24 Sekunden in den eigenen Reihen gehalten und man brachte den Vorsprung so über die Zeit.

Die Partie am Samstag bei Schlusslicht TSV Olching (1:17) musste auf Mitte April verschoben werden. Die DJK Traunstein ist damit an diesem Wochenende erneut spielfrei.

Gegen den MTSV Schwabing III spielten: Alexander Aigner (3 Punkte/1 Dreier), Philipp Aigner (11/1), Daniel Berger (13), Alexander Dömel (12), Maximilian Hoernes (11), Nemanja Manasijevic (6), Roman Orben (2), Christian Ortner (4), Simon Scharf (10) und Andreas Schatz (6). C.H.

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein